1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Bundestrainer Flick stellt sich bei Krisen-PK: „Müssen am Sonntag Charakter zeigen“

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Nach der Auftaktpleite gegen Japan beantwortete Bundestrainer Hansi Flick am Donnerstagmorgen die Fragen der Pressevertreter. Die wichtigsten Aussagen aus der Medienrunde.

Update, 10.15 Uhr: Nach etwas mehr als zehn Minuten endet die Presserunde mit Hansi Flick.

Update, 10.11 Uhr: Nach der Niederlage hatte Ilkay Gündogan die Aktivität der Mannschaft bemängelt. „Es hat die Überzeugung von hinten gefehlt, dass man den Ball hält, sich anbietet“, meinte der Nationalspieler. Angesprochen auf das Zitat meinte Flick: „Es ist Ilkays Meinung und es ist okay, dass er das sagt. Es ist wichtig, dass man im Spiel, wenn man unter Druck ist, den Mut hat, sich anzubieten. Ja, gegen Ungarn Ende September war es ähnlich. Wir haben seitdem aber nur vier Trainingseinheiten gehabt, um etwas zu entwickeln.“

WM 2022: DFB-Pressekonferenz mit Hansi Flick - Leroy Sané trainiert wieder

Update, 10.10 Uhr: „Wir haben keine unerfahrene Mannschaft, alle elf Spieler von gestern spielen Champions League. (...) Aber jetzt geht es nach vorne, wir müssen am Sonntag Charakter zeigen und versuchen, im letzten Spiel noch eine letzte Chance zu haben. Dafür müssen wir auf dem Platz aber als Einheit besser agieren. Das müssen wir über 90 Minuten tun.“

Update, 10.09 Uhr: Leroy Sané „trainiert gerade, aber alleine“, meinte Flick zu seinem angeschlagenen Flügelspieler.

Update, 10.08 Uhr: „Niki (Süle) hat gut trainiert und hat es bis dahin gut im Training gemacht“, meint Flick angesprochen auf die Außenverteidiger-Debatte. Wenn man zwei bis drei Hochkaräter hat, muss man eigentlich das Spiel machen, mit einem 2:0 wäre es entschieden gewesen. Wir haben hinten heraus viele Fehler gemacht, da nehme ich keinen einzeln heraus. Aber das heißt nicht, dass wir diese Dinge nicht intern ansprechen.“

WM 2022: Hansi Flick vor Endspiel - „Wollen Spiel gegen Spanien positiv angehen“

Update, 10.06 Uhr: „Manuel hat keine Probleme, die zwei Tore können wir anders verhindern. Dahingehend muss jeder einzelne im Team seine Aufgaben wahrnehmen“, meint der Bundestrainer angesprochen auf Manuel Neuer.

Update, 10.05 Uhr: „Die Mannschaft hat Potenzial, das sie nicht ganz abruft. Wir vertrauen der Mannschaft, sind positiv und wir wollen das Spiel gegen Spanien positiv angehen. Es ist wichtig, Niederlagen zu verarbeiten und fokussiert zu sein und die Mannschaft dahin zu bringen, dass sie auch den Glauben hat“, meint der Bundestrainer.

Update, 10.03 Uhr: Kimmich spielte auf der Sechs und nicht als Rechtsverteidiger. Das kommentierte Flick ebenfalls auf Nachfrage. „Sie können davon ausgehen, dass wir jede Personalie diskutieren. Das ist unsere Aufgabe als Trainerteam, mit der besten Mannschaft auf den Platz zu gehen und das tun wir vor jedem Spiel.“

WM 2022: DFB-PK mit Hansi Flick - „An den Schrauben wollen wir jetzt drehen“

Update, 10.02 Uhr: Flick wird auf die fehlende Chancenverwertung und auf die zu einfachen Gegentore angesprochen. „In der Offensive und in der Defensive brauchst du jeden Mann, in der Defensive haben wir die Kompaktheit nicht herstellen können in den letzten zwanzig Minuten. Mit jeder Gier das Tor verteidigen, das muss ich als Verteidiger immer machen. Wenn man 1:0 führt, muss man so ein Ding auch nach Hause spielen, gut verteidigen und gut stehen.“

Update, 10.00 Uhr: Die PK beginnt mit ein paar Sätzen des Bundestrainers. „Wir haben gestern im Trainerteam das Spiel analysiert und wenn über 70 Minuten auch vieles positiv war, war vieles nicht so, wie wir es uns vorstellen. An den Schrauben wollen wir jetzt drehen. Wir haben der Mannschaft mit Blick auf Spanien viele Szenen gezeigt. Jetzt haben wir keinen Schuss mehr frei und können uns keine Fehler erlauben.“

Update, 9.59 Uhr: Pünktlich um kurz vor 10 Uhr beginnt die digitale Medienrunde des DFB mit Bundestrainer Hansi Flick.

Update, 9.52 Uhr: In wenigen Minuten beginnt die Presserunde mit Hansi Flick. Direkt nach der Auftaktniederlage gegen Japan fand der Bundestrainer zwar schon mehrere Erklärungen, etwa fehlende Effizienz oder eine Vielzahl individueller Fehler. Nun könnte er die Ergebnisse der vorläufigen Analyse präsentieren.

Update, 9.26 Uhr: Etwas mehr als eine halbe Stunde noch bis zur Pressekonferenz mit Hansi Flick. Nach der 1:2-Niederlage gegen Japan hatte der Bundestrainer angekündigt, selbst anstelle einer seiner Assistenten die Fragen zum Auftaktspiel zu beantworten. Wird Flick auf einzelne Spieler eingehen oder nimmt er die gesamte Mannschaft in die Pflicht? Ab 10 Uhr gibt der 57-Jährige Antworten auf die wichtigsten Fragen.

WM 2022: DFB-Medienrunde mit Hansi Flick ab 10 Uhr im Live-Ticker

Update vom 24. November, 9.02 Uhr: In einer knappen Stunde beginnt die Krisen-Pressekonferenz des DFB. Dabei wird Hansi Flick die voraussichtlich kritischen Fragen der Journalisten beantworten. Ab 10 Uhr gibt es hier alle relevanten Aussagen des Bundestrainers.

Erstmeldung vom 24. November:
Doha – Gegen Japan hätte alles anders laufen sollen, doch der Neustart missglückte. Mit 1:2 (1:0) verlor das DFB-Team und steht somit schon jetzt vor dem zweiten Vorrunden-Aus bei einer Weltmeisterschaft in Folge. Vor dem ersten Endspiel am Sonntagabend gegen Spanien kündigte der Bundestrainer Hansi Flick eine außerplanmäßige Pressekonferenz für Donnerstag, 10 Uhr MEZ an.

WM 2022: Hansi Flick gibt Pressekonferenz nach DFB-Pleite gegen Japan

Hansi Flick gibt am Tag nach dem 1:2 gegen Japan eine Pressekonferenz.
Hansi Flick gibt am Tag nach dem 1:2 gegen Japan eine Pressekonferenz. © eu images/imago

In einer digitalen Runde wird der 57-Jährige Fragen rund um das erste Gruppenspiel beantworten, wie der Deutsche Fußball-Bund am Mittwochabend mitteilte. Dabei ist klar, dass sich Flick direkter Kritik ausgesetzt sehen wird – auch bezüglich seiner Aufstellung gegen Japan. Möglicherweise nutzt der ehemalige FC-Bayern-Trainer die Möglichkeit, um seine Entscheidungen zu erläutern.

WM 2022: Hansi Flick verteidigt sein Team – „Haben einiges gut zu machen“

Ursprünglich hätte einer von Flicks Assistenten aus dem Trainerstab am Tag nach dem Japan-Spiel mit der Presse sprechen sollen, nun übernimmt der Cheftrainer persönlich. „Wir müssen nach vorne blicken, das tun wir. Es sind noch sechs Punkte, die zu vergeben sind. Die wollen wir holen. Und daran arbeiten wir“, hatte Flick noch nach der Auftaktschlappe gegenüber der ARD gesagt. „Wir gehen in die Analyse, haben einiges gut zu machen nach dem heutigen Spiel“, kündigte der Heidelberger im gleichen Interview an.

WM 2022: Bei Niederlage gegen Spanien droht das Aus in Katar

Nun steht das wohl schwerste Spiel auf dem Programm, bereits am Sonntag trifft das DFB-Team auf eine gut aufgelegte spanische Mannschaft. Dabei kann bereits das Vorrundenaus besiegelt werden. Die Iberer demonstrierten im Anschluss an die DFB-Pleite bereits ihre Macht und schenkten Costa Rica sieben Treffer ein. Sollte Deutschland gegen Spanien verlieren und zuvor Japan gegen Costa Rica mindestens einen Punkt holen, wäre das Kapitel Katar bereits früh beendet. (ajr)

Auch interessant