1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Trainiert Jogi Löw bald Messi und Mbappé? Ex-Bundestrainer offenbar Thema bei PSG

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Haug

Joachim Löw ist an eine baldige Rückkehr in den Profifußball interessiert. Holt Paris Saint-Germain den Ex-Bundestrainer?

Paris - Ex-Bundestrainer Joachim Löw sucht eine neue Herausforderung im Vereinsfußball. „Wenn man mal Trainer von Deutschland war, dann ist es natürlich schwierig, als Nationaltrainer irgendwo anders was Adäquates zu finden“, sagte der 62-Jährige im Interview mit Sky. „Ich würde schon gerne wieder einen Klub trainieren. Das würde mir Spaß machen“, erklärte Löw. Angebote sollen vorliegen, Löw wolle in den nächsten Wochen eine Entscheidung treffen. Trainiert Joachim Löw bald sogar Lionel Messi und Kylian Mbappé?

PSG: Trainer Pochettino droht seinen Job zu verlieren

Die französische Sporttageszeitung L´Equipe berichtet, dass Paris Saint-Germain Joachim Löw auf einer Liste mit potenziellen Nachfolgern für Mauricio Pochettino haben soll. Pochettino steht schon seit Längerem in der Kritik: in seiner ersten Saison verpasste er die nationale Meisterschaft, in der zweiten Saison schied er im Achtelfinale gegen Real Madrid aus. Zudem wirkte der Argentinier an der Seitenlinie oft unzufrieden, die Leichtigkeit aus Tottenham-Zeiten scheint verflogen.

Was schreibt die Tageszeitung über Löw? Der Schwarzwälder sei auf dem Markt und verfüge über viel Erfahrung. Allerdings habe Löw wenig Zeit als Vereinstrainer verbracht. Tatsächlich arbeitete Löw nur zwischen 1996 und 2004 als Cheftrainer einer Vereinsmannschaft im Profibereich. Auch die Sprachbarriere könne eine Rolle spielen.

Joachim Löw spricht beim DFB-Pokalfinale zwischen RB Leipzig und dem SC Freiburg über seine Zukunft.
Joachim Löw spricht beim DFB-Pokalfinale zwischen RB Leipzig und dem SC Freiburg über seine Zukunft. © IMAGO/Michael Weber IMAGEPOWER

PSG: Ersetzt Luis Campos Leonardo als Sportdirektor?

Paris Saint-Germain soll dem Bericht zufolge das Profil von Löw studiert haben. Allerdings dürfte für die Trainer-Position entscheidend sein, wer der neue Sportdirektor von PSG wird. Der langjährige Sportdirektor Leonardo Nascimento de Araújo, kurz Leonardo, steht laut übereinstimmenden Medienberichten vor dem Aus beim französischen Scheich-Klub.

Luis Campos steht laut 90PLUS für die Nachfolge bereit. Campos ist aktuell Berater bei Celta Vigo. Der Portugiese baute als Sportdirektor die AS Monaco auf, bevor der Klub 2017 das Champions-League-Halbfinale erreichte und gewann mit dem OSC Lille sensationell die französische Meisterschaft. Holt Campos Meister-Trainer Christophe Galtier nach Paris?

Christophe Galtier und Co: Kandidaten für den Trainerjob bei PSG

Neben Löw nennt die L´Equipe unter anderem Galtier. Auch Roberto Martinez soll ein Kandidat sein. Martinez erreichte mit Belgien den dritten Platz bei der WM 2018, im Vereinsfußball hatte er nicht immer Erfolg. Ex-PSG-Profi Thiago Motta, der im Moment Spezia Calcio trainiert, wird ebenfalls genannt. Löw hat also namhafte Konkurrenz, auch wenn sich Antonio Conte mittlerweile zu Tottenham Hotspur bekannt hat und Zinedine Zidane kein Kandidat sein soll.

Auch interessant