1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Mino Raiola: Mächtigster Spielerberater der Welt - er vertritt auch zwei Bayern-Kandidaten

Erstellt:

Von: Michael Haug

Mino Raiolas Tod wurde auf Twitter dementiert. Der Spielerberater vertritt zwei Bayern-Kandidaten, was bedeutet sein Gesundheitszustand für den Rekordmeister?

München - Verwirrung um den Gesundheitszustand von Star-Berater Mino Raiola! Nach der Meldung, dass der italienische Spieler-Vermittler gestorben sei, dementierte Raiola die Meldung auf Twitter selbst. Der 54-Jährige leidet an einer Lungenkrankheit und lag daher im Januar in einem Mailänder Krankenhaus auf der Intensivstation, nachdem er zuvor operiert wurde.

Zu den Spielern, die Raiola betreut, gehören BVB-Star Erling Haaland, Zlatan Ibrahimović, Matthijs de Ligt, Paul Pogba und Marco Verratti. Außerdem vertritt er zwei Stars, mit denen sich der FC Bayern intensiv beschäftigt. Was hat dies nun für Folgen?

Mächtigster Spielerberater der Welt: Wer ist Mino Raiola?

Raiola wuchs in einer Unternehmerfamilie auf. Sein Vater wanderte 1968 von Italien nach Holland aus und schuf dort ein Restaurant-Imperium mit 25 Lokalen. Sein Sohn Mino beriet ihn aufgrund seiner besseren Sprachkenntnisse und wurde später Geschäftsführer.  

„Irgend­wann begann ich, dem Prä­si­denten des HFC Haarlem Tipps zu geben, was er besser machen könne“, erklärte Raiola einst im 11-Freunde-Interview. Raiola hatte Kontakte zum SSC Neapel und brachte die Süditaliener dazu, in den HFC Haarlem zu investieren. Raiola arbeitete in dieser Zeit an einigen Transfers im Hintergrund mit, bevor er eine eigene Agentur gründete.

Als Vorteil erwies sich, dass er sieben Sprachen spricht. Mittlerweile gilt er als der mächtigste Spielerberater der Welt, aufgrund seiner Arbeitsweise wird er nicht selten kritisiert.

Mino Raiola bei der Verleihung des Golden Boy Awards in Turin 2020.
Mino Raiola bei der Verleihung des Golden Boy Awards in Turin 2020. © Marco Alpozzi/LaPresse via www.imago-images.de

„Die Fans können die Summen ohnehin schon nicht mehr nachvollziehen. Wir hatten Corona mit allen finanziellen Schäden, trotzdem steigen die Forderungen der Berater und Spieler immer weiter“, sagte Bayerns ehemaliger Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge, gefragt nach einem Transfer von BVB-Star Erling Haaland: „Es kommt keine Rationalität mehr ins Geschäft rein. Es wird im Gegenteil immer irrationaler.“

FC Bayern: Raiola ist auch der Berater von Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui

Was bedeutet Raiolas Gesundheitszustand für den FC Bayern? Fakt ist, dass er als Berater der Ajax-Stars Noussair Mazraoui und Ryan Gravenberch arbeitet. Der Star-Berater soll gute Beziehungen zu den Verantwortlichen des FC Bayern haben. Mit Mazraoui soll der FC Bayern bereits eine Einigung erzielt haben. Es fehlt noch die finale Unterschrift, aber Mazraoui soll sich bereits für einen Wechsel an die Isar entschieden haben.

Zu Ryan Gravenberch verweigerte Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic jüngst eine Aussage. Der Mittelfeld-Youngster selbst soll einen Wechsel zum FC Bayern bevorzugen. Ajax Amsterdam versucht jedoch angeblich den Preis für den 19-Jährigen in die Höhe zu treiben. Zwischen der Gravenberch-Seite und dem FC Bayern soll bereits eine Einigung erzielt worden sein.

Aufgrund der weit fortgeschrittenen Verhandlungen darf bezweifelt werden, dass Raiolas Gesundheitszustand entscheidende Auswirkungen auf die beiden Transfers hat. Oberste Priorität sollte für ihn aktuell ohnehin die eigene Situation sein.

Auch interessant