Bakery Jatta
+
Auf Bakery Jatta wartet beim HSV eine andere Aufgabe als bislang.

Experiment

HSV: Neuer Plan – das hat Trainer Walter mit Bakery Jatta vor

Stürmer-Not beim HSV. Weil Robert Glatzel ausfällt, muss sich Trainer Tim Walter etwas einfallen lassen. Bakery Jatta ist ein Bestandteil seiner Gedankenspiele.

Hamburg – Das Thema nimmt einfach kein Ende: Der Hambuger SV muss Simon Terodde ersetzen, der den Verein aus der Hansestadt nach Ablauf der vergangenen Saison in Richtung des neuen Ligakonkurrenten FC Schalke 04 verlassen hat. Mit Robert Glatzel hat der HSV bereits einen neuen Stümer verpflichtet. Aber reicht das? Angesichts dessen, dass Glatzel aktuell mit einer Coronavirus-Infektion ausfällt* und nur noch Talent Robin Meißner und der wenig konstante Manuel Wintzheimer im Sturm zur Verfügung stehen, lautet die Antwort: nein.

Und so hält HSV-Sportvorstand Jonas Boldt auf dem Transfermarkt aktuell die Augen nach einer weiteren Verstärkung offen. Ein Kandidat ist dabei der auch von anderen Vereinen umworbene Kevin Behrens* vom SV Sandhausen. Dessen Wechsel ist allerdings noch längst nicht in trockenen Tüchern, sondern steht vielmehr in den Sternen. Also muss sich HSV-Trainer Tim Walter etwas einfallen lassen. Gesagt, getan: Der Coach will in Sachen Offensivbesetzung ein Experiment mit Bakery Jatta versuchen*, wie 24hamburg.de berichtet. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren