Dennis Diekmeier läuft links im Bild im Trikot des SV Sandhausen und lacht. Rechts steht Dieter Hecking und sieht geknickt aus. In der Mitte ist ein Handy mit dem Twitter-Logo zu sehen.
+
Der Hamburger SV kriegt im Netz viel Hohn und Spott ab. Aber auch konstruktive Kritik. (24hamburg.de-Montage)

„Hilflos. Hilflos. Hilflos.“

HSV kriegt Twitter-Dresche: Netz macht sich über Hamburger SV lustig

Der Hamburger SV verpasst die Relegation und den Aufstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga. So macht sich das Netz über die HSV-Blamage lustig.

Hamburg - Der Hamburger SV verpasst den Aufstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga*. Nicht einmal für die Relegation gegen Werder Bremen hat es gereicht. Doch statt Mitleid für den gebeutelten Traditionsverein aus Hamburg* gibt es im Internet fast nur Hohn und Spott.

Das Heimspiel gegen den SV Sandhausen ging für die Rothosen 1:5 verloren*. Weil Arminia Bielefeld zu Hause gegen den 1. FC Heidenheim gewann, hätte den Rothosen sogar ein Unentschieden gereicht*, um auf Rang drei zu stolpern, wie 24hamburg.de berichtet. Weil nicht einmal das klappte, kübelten Twitter-User und Foren-Nutzer reichlich Häme über den HSV*.*24hamburg.de  Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerkss.