Die Mannschaft des Hamburger SV bei strahlendem Sonnenschein auf dem Trainingsplatz.
+
Aktuell sind vier Jugendspieler beim Training der HSV-Profis dabei.

Neuer Stürmer? Fehlanzeige!

HSV-Sportdirektor Michael Mutzel: Blauäugig durch die Krise

HSV-Sportdirektor Michael Mutzel glaubt nicht, dass der Hamburger SV einen neuen Stürmer braucht. Viele Jugendspieler und ein kleiner Kader seien ein Vorteil.

Hamburg – Der Hamburger SV* wird seit dem Abgang von Joel Pohjanpalo* mit vielen Stürmern in Verbindung gebracht. Jetzt macht sich Sportdirektor Michael Mutzel aber für Lukas HInterseer stark, der als Verkaufskandidat gilt*. Auch Bobby Wood* kriegt eine neue Chance unter Cheftrainer Daniel Thioune*.

Sportdirektor Michael Mutzel sieht die Probleme in der Kaderplanung allerdings durchweg positiv*. Die kleinen Trainingsgruppen seien gut und die vielen Spieler der Nachwuchsmannschaften erhielten so eine Chance, sich bei den Profis zu beweisen. In Hamburg* kommen aktuell viele Probleme zusammen, die dem Verein Probleme auf dem Transfermarkt bereiten*. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren