Der Innensenator von Hamburg, Andy Grote (SPD), gestikuliert bei einer Pressekonferenz in Hamburg.
+
Hamburgs Sport- und Innensenator Andy Grote (SPD) treibt zahlreiche Entwicklungen in der Hansestadt voran.

Geldregen für HSV

Hamburger SV verkauft Volksparkstadion-Gelände an Stadt Hamburg – Andy Grote (SPD) sei Dank

Der Hamburger SV kann sich über einen Geldregen in zweistelliger Millionenhöhe freuen. Die Stadt Hamburg kauft das Gelände rund ums Volksparkstadion.

Hamburg – Der Hamburger SV* hat einen Weg gefunden, um seiner prekären Finanzsituation zu entkommen. Die Stadt Hamburg zahlt einen zweistelligen Millionenbetrag, um sich das Gelände rund um das Volksparkstadion zu kaufen*. Dies mit in die Wege geleitet hat den Innensenator der Stadt, SPD-Politiker Andy Grote*.

Grote hatte sich zuletzt noch gegen eine baldige Fan-Rückkehr in die HSV-Arena gesträubt*. Hinsichtlich des Kaufs vom Stadiongelände ging alles nun viel schneller. Am Mittwochvormittag, 16. September 2020, wurde der sogenannte „Letter of Intent“, also die entsprechende Absichtserklärung der Stadt Hamburg*, vorgestellt. Letztendlich bedarf es noch der Zustimmung der Hamburgischen Bürgerschaft. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren