Bayern-Trainer Hansi Flick
+
Trainer des FC Bayern München: Hansi Flick.

Coach spricht Klartext

FC Bayern München: Schafft sich Trainer Hansi Flick selbst ein Problem?

  • Patrick Mayer
    vonPatrick Mayer
    schließen

Hansi Flick wünscht sich offiziell den Transfer eines Außenangreifers. Beim FC Bayern München ist Gesprächsbedarf mit Serge Gnabry und Kingsley Coman sicher.

München - Bayern-Trainer Hansi Flick* ist beim deutschen Rekordmeister stets bemüht darum, die Schlagzahl hochzuhalten. 

So hielt es der 55-jährige Badener auch vor dem DFB-Pokal-Halbfinale der Münchner gegen Eintracht Frankfurt an diesem Mittwoch (20.45 Uhr, hier im Live-Ticker)*. 

„Es war nicht so optimal heute, nicht bei hundert Prozent“, erzählte der Chefcoach auf der Pressekonferenz an der Säbener Straße über die Trainingseinheit davor.

FC Bayern München: Hansi Flick will einen vierten Außenangreifer

Und weil er gerade so im Redefluss war, bestätigte er noch gleich, was in der Bundesliga* längst Common Sense ist: Flick will für die kommende Saison einen weiteren Außenangreifer für den FC Bayern München*, einen vierten Flügelflitzer für die Seitenlinien der Allianz Arena*.

„Wenn ich eine Position nennen müsste, wäre es die Außenbahn. Sowohl offensiv als auch defensiv wäre etwas mehr Breite gut. Zusätzlich würde auch Tempo helfen“, meinte er und erklärte vielsagend: „Drei Spieler auf den Außenbahnen sind für die ganz großen Ziele doch etwas wenig.“

FC Bayern München: Leroy Sané von ManCity soll kommen

Was ebenso als gesichert gilt, wenn auch nicht als kommuniziert, ist, dass Leroy Sané von Manchester City dieser neue Außenangreifer sein soll.

Die Verhandlungen mit den Citizens um den 24-jährigen Nationalspieler sollen laut Sky zwar ins Stocken geraten sein, weil der Premier-League-Klub demnach 70 Millionen Euro Ablöse fordert - die Bayern angeblich aber „nur“ 40 Millionen Euro bieten.

Und doch gilt der Ex-Schalker als absoluter Wunsch-Transfer der Bosse. Die sich damit gemeinsam mit ihrem führenden Angestellten Flick ein hausgemachtes Problem schaffen? Fakt ist: Vier sind zwei zu viel für die beiden Außenpositionen neben Super-Stürmer Robert Lewandowski.

FC Bayern München: Hansi Flick will Ivan Perisic dauerhaft

Schließlich soll Flick auch um eine feste Verpflichtung von Leihspieler Ivan Perisic (31, Inter Mailand) werben. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#fcbayern #miasanmia

Ein Beitrag geteilt von Coman Kingsley (@king_coman) am

Der Druck wächst damit gewaltig auf Serge Gnabry (24) und den verletzungsanfälligen Kingsley Coman (23). Gerade der Franzose erlebt trotz der furiosen Serie seines Arbeitgebers eine Saison der Aufs und Abs.

Beim 4:2 gegen Bayer Leverkusen überzeugte Coman. Er schoss nach längerer Zeit wieder ein Tor, gewann 70 Prozent seiner Zweikämpfe und war mit einem Spitzentempo von bis zu 35 km/h der schnellste Protagonist auf dem Platz. 

FC Bayern München: Serge Gnabry und Kingsley Coman unter Druck

In den fünf Bundesliga-Spielen davor hatte er aber nicht getroffen, insgesamt kommt er in der Liga in dieser Saison nur auf drei Treffer sowie eine Vorlage. Etwas wenig für einen Flügelstürmer bei einem Klub mit den Zielen des FC Bayern.

Glanzmoment: Serge Gnabry (Mi.) und Kingsley Coman (2.v.re.) beim 7:1 des FC Bayern gegen Tottenham Hotspur.

Auch Gnabry ist derzeit ein Stück weit von der überragenden Form aus dem Herbst entfernt, als er zum Beispiel Tottenham Hotsur beim 7:1 in der Champions League im Alleingang erledigte. 

Der junge Schwabe hat in den letzten sechs Bundesliga-Partien zwar drei Treffer vorbereitet, aber nur ein Tor selbst erzielt.

FC Bayern: Coman, Gnabry, Perisic und Sané wollen alle links spielen

Markant: Coman, Gnabry, Perisic und Sané spielen allesamt am liebsten auf der linken Seite. Viel Verkehr auf dem Flügel, selbst bei drei Wettbewerben in der kommenden Saison. 

Zu Coman gibt es zudem immer wieder Abwanderungsgerüchte. Sicher ist: Flick wird in dieser Gemengelage wieder als Spielerversteher und Diplomat gefordert sein.

Der Bayern-Trainer meinte bereits mit Weitsicht: „Unsere Möglichkeiten sind weit entfernt von unerschöpflich. Wir brauchen eine kluge Transferpolitik.“

Auch interessant: FC Bayern-Trainer Flick hat einen ungewöhnlichen Vorbereitungsplan, falls seine Spieler das DFB-Pokalfinale erreichen. 

pm

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks