Makoto Hasebe könnte Eintracht Frankfurt im Sommer verlassen.
+
Makoto Hasebe könnte Eintracht Frankfurt im Sommer verlassen.

SGE

SGE-„Oldies“ könnten Eintracht Frankfurt im Sommer verlassen

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Die Verträge der Oldies im Kader von Eintracht Frankfurt laufen fast alle aus. Was passiert mit ihnen nach der laufenden Saison?

  • Wichtige Personalentscheidungen bei Eintracht Frankfurt
  • Verlassen „Oldies“ die SGE im Sommer?
  • Einige Verträge laufen aus

Frankfurt - BeiEintracht Frankfurt stehen einige wichtige Personalentscheidungen an. Die Verträge von Makoto Hasebe (36), Marco Russ (34), Gelson Fernandes (33) und Jonathan de Guzman (32) laufen nach der aktuellen Saison aus. Der einzige „Oldie“ im Kader von Eintracht Frankfurt, der bis 2021 unter Vertrag steht, ist David Abraham. Der Kapitän könnte die SGE aber ebenfalls im Sommer verlassen.

Eintracht Frankfurt: Vertrag von Makoto Hasebe läuft aus

Makoto Hasebe: Der 36-Jährige spielt seit 2014 für Eintracht Frankfurt und war zuvor bereits für den VfL Wolfsburg und den 1. FC Nürnberg in Deutschland aktiv. Hasebe beschäftigt sich mit einem Karriereende im Sommer, wie er in einem Gespräch mit der „Bild“ sagte. Durch die von Trainer Adi Hütter vorgenommene Umstellung von Dreier- auf Viererkette in der Defensive hat Makoto Hasebe seinen Platz in der Stammelf verloren. Eine Verlängerung seines Vertrages gilt als unwahrscheinlich.

Jonathan de Guzman: Für den Niederländer ist es eine Saison zum Vergessen. Bereits zu Beginn der Spielzeit zog sich de Guzman eine Muskelverletzung zu und fiel bis November aus. Bei Trainer Hütter war er aber auch nach der Genesung nicht mehr gefragt. Seit mehr als einem halben Jahr stand der Mittelfeldspieler nicht mehr in einem Pflichtspiel auf dem Rasen. Gerüchten zufolge liebäugelte de Guzman mit einem Engagement in den USA, doch die Corona-Krise verhinderte den vorzeitigen Wechsel. Nach der Saison ist für ihn Schluss bei Eintracht Frankfurt.

David Abraham: Der Kapitän ist trotz seiner bereits 33 Jahre ein wichtiger Bestandteil der Defensive von Eintracht Frankfurt. Trotzdem neigt sich auch seine Karriere dem Ende entgegen. Beenden möchte er sie gerne in seiner Heimat. Wann es zurück nach Argentinien gehen wird, ist aber noch unklar. Abrahams Vertrag läuft zwar noch bis 2021, ein vorzeitiger Abschied nach der momentan unterbrochenen Spielzeit ist keinesfalls ausgeschlossen. „Ich gebe keine Wasserstandsmeldungen. Bei David Abraham wird es so sein, dass die Zeit kommt, dass er zurück nach Argentinien geht. Wann das ist, das steht noch in den Sternen“, sagte Adi Hütter kürzlich auf einer Pressekonferenz zu dem Thema. 

Eintracht Frankfurt: Fernandes deutet Karriereende an

Gelson Fernandes: In einem Gespräch mit der FR deutete der Schweizer sein Karriereende an: „Ich möchte den richtigen Zeitpunkt aufzuhören, nicht verpassen. Ich möchte keine Belastung sein oder eine Saison erleben, in der ich mich irgendwie durchschleppen muss.“ Fernandes, der sich in der Wintervorbereitung eine schwere Sehnenverletzung zugezogen hatte, arbeitet aktuell für sein Comeback. Ein Abschied von Eintracht Frankfurt im Sommer gilt als wahrscheinlich.

Marco Russ: Der Innenverteidiger verletzte sich beim Spiel gegen den FC Vaduz, in der Qualifikation zur Gruppenphase der Europa League, und fällt seit etwa acht Monaten aus. Nach seinem erlittenen Achillessehnenriss ist ein Comeback aber mittlerweile absehbar. Die Muskulatur in der Wade muss noch aufgebaut werden, dann könnte er auf den Platz zurückkehren. Eine Vertragsverlängerung scheint Eintracht Frankfurt nicht zu planen, wie der „Kicker“ berichtet. Denkbar ist, dass Marco Russ der SGE aber in anderer Funktion erhalten bleibt. 

Von Sascha Mehr

Unterdessen spricht Alex Meier über seinen Status als Fußballgott in Frankfurt, frühere Beschimpfungen vor dem Fanblock, seine Lieblingstrainer und weshalb es ihm vor allem Sergej Barbarez angetan hat. Für einige aktuelle Profis von Eintracht Frankfurt ist der Neustart der Bundesliga eine neue Chance.

Das könnte Sie auch interessieren