Randal Kolo Muani ist in den Fokus von Eintracht Frankfurt gerückt.
+
Randal Kolo Muani ist in den Fokus von Eintracht Frankfurt gerückt.

Transfers

Eintracht Frankfurt: Hat die SGE noch einen Stürmer an der Angel?

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt sucht Verstärkungen für die Offensive. Ein Angreifer aus Frankreich steht dabei im Fokus. Seinen Marktwert konnte er in nur einem halben Jahr enorm steigern.

  • Eintracht Frankfurt könnte neben Jovic noch einen weiteren Stürmer verpflichten.
  • Interesse haben soll die SGE an Randal Kolo Muani vom FC Nantes.
  • Im Gespräch ist eine Leihe bis Sommer, mit anschließender Kaufoption.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt sucht dringend Verstärkungen für den Angriff und hat den ersten Neuzugang so gut wie unter Dach und Fach gebracht. Von Real Madrid kommt Luka Jovic zurück an den Main. Bereits vor dem Spiel im DFB-Pokal bei Bayer 04 Leverkusen äußerte sich Fredi Bobic, Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt, zu dem Gerücht, dass Luka Jovic zurückkehrt. „Wir müssen noch ein paar Themen bearbeiten, den Medizincheck zum Beispiel. Wenn alles passt, ist er bald wieder bei uns“, sagte er zu „Sky“. Mittlerweile ist der Stürmer in Frankfurt gelandet und wurde von der SGE offiziell vorgestellt.

Eintracht Frankfurt vor Jovic-Verpflichtung

Eintracht Frankfurt-Trainer Adi Hütter gab zudem einen Einblick in sein Telefonat mit seinem Wunsch-Stümer Jovic: „Ich habe gestern Abend (Montag, 11.01.2021) mit ihm telefoniert. Er hat alles daran gesetzt, dass er nach Frankfurt kommen kann. Die Gespräche waren sehr, sehr gut. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, ihn wieder zu hören und er sich auch. Es ist ein sehr, sehr spezielles Signal nach außen, aber auch nach innen für unsere Mannschaft. Es ist die erfreulichste Meldung des Tages. Ein paar Details sind aber noch zu klären, bis Luka wieder nach Hause kommt“, so der Coach nach der Pokal-Niederlage in Leverkusen.

Neben Luka Jovic könnte aber noch eine weitere Verstärkung für den Angriff kommen, denn Eintracht Frankfurt soll an Randal Kolo Muani vom FC Nantes interessiert sein, wie „Sky“ berichtet. Im Gespräch ist eine Leihe bis Sommer, mit anschließender Kaufoption. Der 22-Jährige ist Stammspieler beim FC Nantes und absolvierte in der laufenden Spielzeit 18 Einsätze, in denen er zwei Treffer selbst erzielte und zwei weitere Tore vorbereitete.

Eintracht Frankfurt: Kommt der junge Stürmer aus Frankreich?

Randal Kolo Muani stammt aus der Jugend des FC Nantes, wurde dort zum Profi und war in der vergangenen Saison an US Boulogne ausgeliehen, um Spielpraxis zu erhalten. Nach seiner Rückkehr erkämpfte er sich in Nantes einen Stammplatz und machte qualitativ einen großen Sprung nach vorne. Seinen Marktwert steigert er in nur sechs Monaten von 300.000 auf fünf Millionen Euro. In dem jungen Angreifer steckt eine Menge Potenzial und er hat die Qualität, um sich in einer der Top-Ligen Europas durchzusetzen. Randal Kolo Muani ist mit seinen 1,87 Metern ein klassischer Mittelstürmer, der die Bälle mit dem Rücken zum Tor verarbeiten und weiterleiten kann. Er ist der gleiche Spielertyp wie der zum FC Brügge gewechselte Bas Dost und könnte seine Nachfolge antreten.

Hat Bobic einen Plan für Randal Kolo Muani bei Eintracht Frankfurt?

Eintracht Frankfurt hatte mit der Verpflichtung von Evan Ndicka Erfolg, der ebenfalls als großes Talent aus Frankreich kam und sich dann bei der SGE kontinuierlich weiterentwickelt hat. Ähnlich könnte der Plan von Fredi Bobic bei Randal Kolo Muani aussehen. Fraglich ist nur, wie hoch die Ablöse sein würde, die der FC Nantes im Sommer verlangt. Billig dürfte der Angreifer nicht werden, da er beim französischen Erstligisten eine wichtige Rolle einnimmt.

Unterdessen hatte Eintracht Frankfurt ein Auge auf einen Offensivspieler vom FC Bayern München geworfen. Durch seine Sperre ist das Interesse aber hinfällig. Auf dem Transfermarkt sind zahlreiche vertragslose Profis. Schlägt Eintracht Frankfurt bei einem der Stürmer zu? (Sascha Mehr)

Das könnte Sie auch interessieren