Jerome Boateng ist bei der EM 2021 nicht im deutschen Kader.
+
Jerome Boateng ist bei der EM 2021 nicht im deutschen Kader.

Weltmeister wurde nicht nominiert

Das gefällt den Engländern bestimmt nicht! Boateng-Gruß vor Achtelfinal-Kracher

  • Alexander Kaindl
    VonAlexander Kaindl
    schließen

Jerome Boateng kann nicht mithelfen, wenn Deutschland im EM-Achtelfinale auf England trifft. Vorab sendet er aber eine kleine Spitze in seine ehemalige Heimat.

München - Im Sommer 2010 beendete Jerome Boateng* das Kapitel Hamburger SV. Der hochveranlagte Innenverteidiger wollte die große Fußball-Welt entdecken - also zog es ihn nach England. Was manch ein Fan möglicherweise schon wieder vergessen hat: Ja, Boa war einst auf der Insel aktiv. Exakt eine Saison spielte er für Manchester City, 24 Mal kam er zum Einsatz. Am Ende holte er mit den Skyblues sogar den FA Cup.

2011 wechselte der damals 23-Jährige dann von Manchester City zum FC Bayern München*. An seine einstige Heimat hat er trotzdem gute Erinnerungen - wie Boateng nun in einer Instagram-Story nochmal andeutete. Vor dem Achtelfinal-Kracher bei der EM 2021* teilte der Weltmeister ein Uralt-Foto von sich selbst. Der blutjunge Boateng hält dabei einen Pokal in den Händen, Schweißperlen stehen noch auf seiner kahlen Stirn, er trägt ein Shirt mit dem DFB*-Adler. Darüber schrieb er: „Vor zwölf Jahren...“

EM 2021: Jerome Boateng meldet sich vor Achtelfinale zwischen Deutschland und England

Jerome Boateng erinnert an den EM-Triumph der deutschen U21 am 29. Juni 2009.

Dem Fußball-Experten ist natürlich klar, welche Trophäe Boateng da präsentiert: Den Europameister-Pokal der U21! Die DFB-Junioren triumphierten sensationell, gewannen das Finale am 29. Juni 2009 mit 4:0. Passend dazu fragt der mittlerweile 32-Jährige frech mit einem Zwinker-Emoji: „Wer war damals der Gegner?“ Na, wissen Sie‘s? Boateng schlägt vier Nationen vor: Spanien, England, Frankreich, Portugal. Die Lösung: Klar, England!

Die Bilanz an einem 29. Juni ist also schon mal ordentlich. Ein gutes Omen für den Achtelfinal-Kracher zwischen Deutschland und England? Ganz sicher. Auch wenn Jerome Boateng für die Europameisterschaft* nicht von Bundestrainer Joachim Löw* berücksichtigt wurde: Seinen einstigen Teamkollegen drückt er bestimmt trotzdem die Daumen, wenn es im Wembley-Stadion am Dienstagabend zwischen England und Deutschland* zur Sache geht.

Jerome Boateng: Keine Zukunft beim FC Bayern München - wohin zieht es den Weltmeister?

Boatengs Zukunft ist indes weiter ungeklärt. Aktuell trainiert der Innenverteidiger, dessen Vertrag beim FC Bayern München nicht verlängert wurde, fleißig für die neue Saison. Es ist allerdings unklar, wo diese für ihn starten wird. (akl) *tz.de und Merkur.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema