Ulf Kirsten traf im Anzug auf die Polizei.
+
Ulf Kirsten traf im Anzug auf die Polizei.

Kuriose Zusammenkunft

Bundesliga-Legende gerät hier mit Polizei aneinander: „Sie wissen schon, dass Sie ...“

Ein ehemaliger Fußball-Nationalspieler legte einen denkwürdigen Auftritt hin - und gab sogar Polizisten Anweisungen. Alles ernst oder noch nur ein Scherz?

  • Ulf Kirsten spielte für den DFB und ist eine Stürmerlegende bei Bayer Leverkusen.
  • Für eine ProSieben-Sendung stellte er sich mit Anzug in die Leverkusener Innenstadt und gab sich als Autoritätsperson aus - mit urkomischen Reaktionen.
  • Kirsten zog den TV-Streich auch bei einer Polizeistreife durch.

Leverkusen - Die Deutschen und die Obrigkeit - eine ganz besondere Beziehung. Um diese einmal wieder auf die Probe zu stellen, hat sich der ehemalige Fußball-Nationalstürmer Ulf Kirsten (54) für den TV-Sender ProSieben mit Passanten einen Scherz erlaubt: Im Format „Mein bester Streich“ (Video im Link) präsentierte er sich mit Anzug und schicker Brille in der Leverkusener Innenstadt als Autoritätsperson. Gute Kleidung und selbstsicheres Auftreten - das reichte bei den allermeisten Fußgängern, dass sie Kirstens abstrusen neuen Verordnungen Folge leisteten.

Video: Der Ex-Profi ist immer für Außergewöhnliches zu haben

Ulf Kirsten: Bundesliga-Torschützenkönig wird deutlich: „Am Donnerstag darf man keine Sonnenbrillen tragen“

Eine Auswahl von Kirstens grotesken Ansagen: 

„Sie dürfen hier kein Wasser trinken. Nur Bier.“  

„Heute ist Donnerstag, und da darf man in der Innenstadt keine Sonnenbrillen tragen.“

„Das ist eine koffer-freie Zone hier.“ 

„Es ist leider untersagt, mit Jogginghose durch die Innenstadt zu gehen.“

Pommesessen ist hier leider verboten.“

Ulf Kirsten: „Ich bin der Chef von allem“ - Einst auf dem Platz für DFB und Bayer Leverkusen

Auf Nachfrage, mit welcher Autorität der mysteriöse Anzugträger dies zu bestimmen habe, lautete Kirstens Antwort: „Ich bin der Chef von allem.“

Der „Titel“ zog. Ein junger Mann im Juventus-Turin-Trikot befolgte nach kurzer Diskussion beispielsweise Kirstens Aufforderung, dieses unter seiner Jacke zu verstecken. „Es ist leider nicht gestattet, in der Innenstadt mit diesem Trikot rumzulaufen“, erklärte Kirsten selbstsicher.

Ulf Kirsten stoppt die Polizei: Beamten geben klein bei

Auch vor der Polizei machte Kirsten nicht Halt. Der ehemalige Fußballstar trat an einen Streifenwagen heran und machte den beiden Beamten sofort klar: Sie dürfen hier nicht durch!

Konkret lief das Gespräch so ab: 

„Entschuldigung, Sie wissen schon, dass Sie hier nicht durchfahren dürfen.“ 

„Wieso?“ 

„Ja, weil ich das sage.“

 „Wer sind Sie denn?“ 

„Na, ich bin der Chef. Heute darf jedes Auto durchfahren, nur keine Polizei.“ 

„Gut, davon haben wir keine Kenntnis.“ 

„Dann würde ich Sie mal bitten, dass sie das anfunken und mal nachfragen, ob das so ist.“ 

„Alles klar, machen wir.“ 

„Vielen Dank.“

Sogar die Polizei fiel also auf den verkleideten Kirsten herein. Nur einige wenige Passanten widersetzten sich dem „Chef von allem“. Immerhin. 

cg

Borussia Dortmund empfängt im Champions-League-Achtelfinale Paris Saint-Germain und Ex-Trainer Thomas Tuchel - verfolgen Sie das Hinspiel am Dienstagabend hier im Live-Ticker. Gleichzeitig sorgt Wunderstürmer Erling Haaland für Aufregung

RB Leipzig reist für das Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale nach London. Wir begleiten das Spiel gegen Tottenham Hotspur im Live-Ticker.

Hat Philippe Coutinho beim FC Bayern* München eine Zukunft? Die Barca-Leihgabe hat es derzeit schwer. Ein Ex-Weltmeister hat dazu eine klare Meinung.

Alexander Isak blüht in Spanien auf. Der Ex-BVB-Stürmer netzt, wie er will. Dortmund kann ihn dank einer Klausel zurückholen - doch es gibt eine Bedingung.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren