1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Watzke zur Rose-Entlassung: „Dieser Tag ist kein einfacher für uns alle“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Haug

Hans-Joachim Watzke arbeitet seit 2001 für Borussia Dortmund.
Hans-Joachim Watzke arbeitet seit 2001 für Borussia Dortmund. © David Inderlied/dpa (Montage)

Was passiert in der Welt des Sports? In unserer Rubrik „Spruch des Tages“ sammeln wir besonders lustige, emotionale oder ernste Aussagen der Verantwortlichen.

Dortmund - Borussia Dortmund und Marco Rose haben sich nach nur einer Saison entschieden, getrennte Wege zu gehen. Vor der Entscheidung gab es eine Saisonanalyse mit Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc, dessen Nachfolger Sebastian Kehl und Berater Matthias Sammer.

Rose sprach davon, im anschließenden gemeinsamen Gespräch, nicht mehr die „hundertprozentige Überzeugung aller Verantwortlichen“ gespürt zu haben. „Dieser Tag ist kein einfacher für uns alle, denn die gegenseitige Wertschätzung untereinander war, ist und bleibt groß. Nach einer Saison, die aus unterschiedlichen Gründen unbefriedigend war, mussten wir feststellen, dass wir in vielen Teilbereichen nicht das Maximum aus unseren Möglichkeiten herausgeholt haben“, begründete Watzke die Entscheidung. Unser Spruch des Tages versucht den Tag aus Sicht von Borussia Dortmund zusammenzufassen.

Dieser Tag ist kein einfacher für uns alle

Hans-Joachim Watzke zur Entlassung von Trainer Marco Rose

Auch interessant