Nach dem verpassten Klassenerhalt wirft der 1. FC Nürnberg Jens Keller und seinen Co-Trainer raus.
+
Nach dem verpassten Klassenerhalt wirft der 1. FC Nürnberg Jens Keller und seinen Co-Trainer raus.

Ticker zum Nachlesen

Wahnsinns-Finish in der 2. Liga: Hamburg am Boden - Nürnberg entlässt Trainer und stellt neuen Coach vor

  • Philipp Kuserau
    vonPhilipp Kuserau
    schließen
  • Antonio Riether
    Antonio Riether
    schließen

2. Liga im Live-Ticker: Der HSV erlebt zuhause gegen Sandhausen ein Debakel, Heidenheim darf trotz Pleite jubeln - im spannenden Abstiegskampf kommt es zu einer Überraschung.

  • Der letzte Spieltag der zweiten Bundesliga war vollgepackt mit Spannung bis zur letzten Sekunde.
  • Am Ende erlebt der HSV ein Debakel, während Heidenheim trotz einer Niederlage nun die Hoffnung haben kann, den Aufstieg in die Bundesliga* klarzumachen.
  • Auch im Abstiegskampf zwischen Nürnberg und Karlsruhe ging es heiß her - schlussendlich gab es eine Überraschung.

2. Bundesliga
Anpfiff 15.30 Uhr 

Ergebnis

Letzter Torschütze

Hamburger SV - SV Sandhausen

1:5 (0:2)

Diekmeier (89.)

Arminia Bielefeld - 1. FC Heidenheim

3:0 (2:0)

Clauss (53.)

SpVgg Greuther Fürth - Karlsruher SC

1:2 (1:1)

Hofmann (61.)

Holstein Kiel - 1. FC Nürnberg

1:1 (0:1)

Lauberbach (67.)

VfB Stuttgart - SV Darmstadt 98

1:3 (1:1)

Kempe (88.)

SV Wehen Wiesbaden - FC St. Pauli

5:3 (3:2)

Veerman (73.)

Hannover 96 - VfL Bochum

2:0 (1:0)

Ducksch (84.)

Jahn Regensburg - FC Erzgebirge Aue

1:2 (1:1)

Zulechner (87.)

Dynamo Dresden - VfL Osnabrück

2:2 (1:0)

Schmidt (81.)

Update vom 4. Juli, 12.00 Uhr: Der komplett verpatzte Auftritt gegen den SV Sandhausen besiegelte das Nichtaufstiegs-Drama der Hanseaten. Nach der verpassten Bundesliga-Rückkehr stehen natürlich Fragezeichen hinter Trainer Dieter Hecking. Der sorgt jetzt für den Hammer und eine doppelte Überraschung beim HSV.

Update vom 1. Juli: Transfer-Überraschung in der 2. Liga: Ein früherer Champions-League-Sieger wechselt zum SV Sandhausen.

Bundesliga-Relegation live im TV und im Live-Stream: Bremen will gegen Heidenheim vorlegen

Update vom 30. Juni 2020: Am Donnerstag empfängt der SV Werder den Zweitligisten vom 1. FC Heidenheim. Machen die Bremer das Weser-Wunder perfekt? Der Live-Ticker

Update vom 30. Juni 2020: Bremen will im Hinspiel der Bundesliga-Relegation gegen Heidenheim vorlegen. So sehen Sie die Begegnung live im TV und im Live-Stream.

Update 29. Juni, 16.15 Uhr: Der 1. FC Nürnberg hat sich zu einem drastischen Schritt entschieden. Wie die Bild bereits berichtete, trennte man sich nach dem letzten Spieltag von Trainer Jens Keller sowie dessen Co-Trainer Thomas Stickroth. In den vergangenen zwei Wochen gewann man erst mit 6:0 in Wiesbaden, verlor jedoch fünf Tage später mit 0:6 im Heimspiel gegen Stuttgart, nach dem 1:1 in Kiel muss der „Club“ in die Relegation.

Um den drohenden Durchmarsch von der Bundesliga in die dritte Liga zu verhindern, wurde ein alter Bekannter als Coach im Valznerweiher reaktiviert. Michael Wiesinger stand sechs Jahre für Nürnberg als Spieler auf dem Platz, trainierte die erste und die zweite Mannschaft des 1. FCN und arbeitet seit September als Leiter der Nachwuchsabteilung. 

Nun wird er gemeinsam mit der Vereinslegende Marek Mintal, der normalerweise die zweite Mannschaft in der Regionalliga coacht, übernehmen. Seit 2013 bekleidete der slowakische Bundesliga-Torschützenkönig von 2004/05 mehrere Positionen im Verein. Nun sollen Wiesinger und Mintal bei ihrem Herzensverein die Kohlen aus dem Feuer holen.

2. Liga im Ticker: Dresden nach Fan-Feier mit tausenden Anhängern in der Kritik

Update 29. Juni, 11.05 Uhr: Dynamo Dresden stieg am Sonntag aus der zweiten Liga ab, was die Fans als Anlass sahen, eine Versammlung mit mehreren tausend Personen auf engstem Raum vor dem Stadion zu veranstalten. Dem Verein drohen nun Konsequenzen.

Update 29. Juni, 6.15 Uhr: Trainer Jens Keller steht beim abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg vor dem Aus. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung wird sich der Club, der am Sonntag durch ein 1:1 bei Holstein Kiel auf den 16. Platz abrutschte, noch vor den Relegationsspielen von dem Coach trennen. Nürnbergs Mediendirektor Christian Bönig wies den Bericht am Abend zurück. „Das kann ich zu diesem Zeitpunkt ganz und gar nicht bestätigen“, sagte Bönig auf dpa-Anfrage.

Keller hatte beim FCN erst im November die Nachfolge des Österreichers Damir Canadi angetreten, den Verein aber auch nicht aus der Krise führen können. Dem Altmeister droht, nach dem Bundesliga-Abstieg im Vorjahr in die 3. Liga durchgereicht zu werden.

Laut „Bild“ habe FCN-Sportvorstand Robert Palikuca bereits Kontakt zu einem möglichen Nachfolger aufgenommen. Am Montag soll demnach der Aufsichtsrat von den Plänen unterrichtet werden.

2. Liga im Ticker: HSV nach Debakel im Tal der Tränen - Heidenheim und KSC jubeln

+++ Das Relegationsduell für die Bundesliga steht! Werder Bremen trifft auf den 1. FC Heidenheim - alle Infos zur Relegation und den Terminen finden Sie hier*.  

+++ Alle Spiele sind beendet! 

+++ Auch in Bielefeld ist Schluss! Heidenheim zieht in die Relegation ein! Der HSV bleibt eine weitere Saison in der Zweitklassigkeit! 

+++ Abpfiff in Fürth und in Kiel! Der KSC bleibt in der 2. Liga, der Club aus Nürnberg muss in die Relegation! 

90+3. Minute: Tooooor für Sandhausen! Ende, Aus! Der HSV geht jetzt komplett unter und liegt 1:5 hinten.

89. Minute: Tooooooor für Sandhausen! Engels entscheidet den Aufstiegskrimi der 2. Liga mit seinem Treffer zum 4:1 für den SV.

86. Minute: Au weia HSV! Das sieht nicht gut aus - jetzt braucht es ein furiosen Schlusslauf und zwei Tore, um doch noch auf den Relegationsplatz zu springen. Heidenheim liegt nach wie vor 0:3 zurück in Bielefeld - dort wird wohl nicht mehr viel passieren. Über fehlende Schützenhilfe wird man sich im Norden nicht beschweren dürfen.

84. Minute: Tooooooooor für Sandhausen! 3:1 durch Behrens! Ist der Aufstiegskampf damit entschieden?

83. Minute: Elfmeter für Sandhausen! Ist das bitter für den HSV! 

82. Minute: Eine große Karriere geht wohl zu Ende! Mario Gomez wird unter dem Applaus der wenig anwesenden Personen im Stadion ausgewechselt. Mach es gut, Mario! 

76. Minute: Der HSV spielt jetzt deutlich besser als in Halbzeit eins, dennoch fehlt der offensive Punch vor allem im letzten Drittel. Noch bleiben rund 15 Minuten. 

76. Minute: Tooor für Osnabrück! Ouahim kann auf 1:2 verkürzen.

70. Minute: Es bleibt unfassbar spannend in der 2. Liga! Wir befinden uns so langsam in der Schlussphase! In Wiesbaden geht derweil das Scheibenschießen munter weiter - St. Pauli kann auf 3:5 durch Veerman verkürzen.

68. Minute: Tooooooooooor für Kiel! Das ist der Ausgleich und zugleich der Alptraum für den Club! Durch das 1:1 rutscht Nürnberg auf den Relegationsplatz! 

62. Minute: Elfmeter für den HSV! Tooooooooor für Hamburg! Hunt bleibt cool und versenkt den Elfer souverän ins Kreuzeck! Nur noch 1:2 aus Sicht der Hanseaten! Ein Tor würde reichen für den Sprung auf den Relegationsplatz.

61. Minute: Toooooooor für den KSC! Jetzt führen die Gäste in Fürth und bringen sich in Position! Jetzt muss nur noch Kiel mitspielen.

59. Minute: Während Dresden seine Führung auf 2:0 ausbauen kann, schalten wir nach Fürth, wo der KSC einen Elfmeter zugesprochen bekommt. 

56. Minute: Doch der HSV tut sich gegen Sandhausen nach wie vor wahnsinnig schwer und kann die Situation bisher nicht ausnutzen! Es ist wirklich unglaublich.

53. Minute: Toooooor für Bielefeld! Clauss netzt nach Traumpass von Klos zum 3:0 ein! 

53. Minute: Toooor für Darmstadt! Bader holt die Führung für die Gäste zurück! 

49. Minute: Noch keine Tore im zweiten Durchgang und für dem HSV läuft bekanntlich die Zeit davon. Es braucht mindestens zwei Treffer, um Heidenheim noch abzufangen, denn die Hanseaten haben das bessere Torverhältnis. 

46. Minute: Weiter geht es mit der 2. Halbzeit! 

2. Liga im Live-Ticker: HSV völlig von der Rolle - auch Heidenheim zeigt Nerven

Halbzeit: Pause in allen Stadien! Der HSV ist nach wie vor völlig von der Rolle und darf sich froh schätzen, nicht mit mehr Toren hinten zu liegen. Vielleicht geht hier noch was mit einem Kraftakt, aber jetzt ist Hecking gefragt, sonst könnten das die letzten 45 Minuten als HSV-Trainer sein. 

Heidenheim muss die Pause ebenfalls nutzen, um sich von einem 0:2-Rückstand zu erholen, doch durch den Zwischenstand in Hamburg befindet man sich noch immer auf dem Relegationsplatz. Was für ein verrückter Abstiegskrimi. 

Der KSC kämpft weiter im Fernduell gegen den Club um den rettenden 15. Platz, doch Nürnberg macht den Karlsruher mit der 1:0-Führung in Kiel ein Strich durch die Rechnung. Beim KSC in Fürth steht es 1:1. 

Eine schöne Anekdote gibt es aus Stuttgart zu vermelden, wo Mario Gomez in seinem Abschiedsspiel den Ausgleichstreffer erzielen konnte. 

45+3. Minute: Tooor für Aue! Ausgleich durch Testroet in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit.

45. Minute: Tooor in Hannover! Quasi mit dem Halbzeitpfiff bringt Ducksch die Hausherren mit einem herrlichen Freistoßtreffer in Führung. 1:0 für Hannover. 

43. Minute: Toooooor in Stuttgart! Gomez trifft in seinem Abschiedsspiel und erzielt kurz vor der Pause den Ausgleich! 1:1!

39. Minute: Tooor in Wiesbaden! Aigner bringt Wehen wieder in Front! Hier steht es jetzt 3:2.

36. Minute: Bis auf die Partie Hannover - Bochum sind in jedem Spiel bisher Tore gefallen. 

34. Minute: Puh das ist eine knappe Entscheidung, aber wohl richtig. Abseitstreffer für Heidenheim! Der Treffer durch Kleindienst wird nicht gegeben. 

32. Minute: Tooor für Darmstadt gegen Stuttgart! Dursun bringt die Gäste nach vorne! 

30. Minute: Zur Einordnung: beide Relegations-Kandidaten liegen in ihren Spielen 0:2 zurück - bleibt es bei dem Stand, würde Heidenheim in die Relegation einziehen. 

Im Abstiegskampf führt der Club nach wie vor mit 1:0 und wäre damit am rettenden Ufer - der KSC konnte gegen Fürth mittlerweile ausgleichen, doch man liegt vier Punkte hinter Nürnberg auf dem Relegationsplatz.

2. Liga im Live-Ticker: HSV liegt früh zurück - doch auch bei Heidenheim liegen die Nerven blank

22. Minute: Toooooor für Sandhausen! Drama in Hamburg - dem HSV flattern die Nerven gehörig. Nach 22 Minuten liegt man bereits 0:2 zurück. Das ist unerklärlich. Mittlerweile hat Hecking die Formation geändert - die Hanseaten müssen jetzt liefern!

21. Minute: Tooooooooor in Fürth! Der KSC kann durch Kother ausgleichen! 1:1.

18. Minute: Dieser Showdown in der 2. Liga übertrifft bisher alle Erwartungen, jedenfalls was die Tore betrifft. Beim HSV läuft es noch gar nicht - man liegt zuhause gegen Sandhausen hinten. Doch Heidenheim kann den Zwischenstand in Hamburg nicht für sich nutzen und liegt in Bielefeld 0:2 hinten - nach wie vor befindet man sich aber auf dem Relegationsplatz. 

17. Minute: Tooooooor für Bielefeld! 2:0 für den Meister durch Voglsammer!  

14. Minute: Tooooor für Bielefeld! Klos setzt mit dem 1:0 Heidenheim unter Druck! 

13. Minute: Toooooooooor für Sandhausen! Behrens schockt den HSV!

11. Minute: Toooor und Toooor in Wiesbaden! Wahnsinn! Erst bringt Aigner die Hausherren in der 11. Minute in Führung, dann legt Tietz mit dem 2:0 nach! 

5. Minute: Das geht ja fulminant los! In drei Stadien, darunter auch Regensburg sind bereits Tore gefallen! Vor allem im Abstiegskampf hat sich schon einiges getan. Ein frühes Tor von Nürnberg in Kiel und ein Gegentreffer in der 2. Minute für den KSC setzen die Karlsruher schon früh im Spiel unter Druck. 

3. Minute: Tooooooooooor in Kiel! Der Club macht das Führungstor! Erras legt im Fernduell gegen den KSC noch einen drauf und sorgt schon in der Anfangsphase für eine gute Ausgangslage im Abstiegskampf. 

2. Minute: Toooooooooor in Fürth! Keita-Ruel bringt das Heimteam mit einem Kopfballtreffer früh in Führung! Aus Sicht des KSC ein absolut verpatzter Start. 

1. Minute: Los geht‘s am finalen Spieltag der 2. Liga! Das Drama kann beginnen, alles ist unter Hochspannung! 

2. Liga im Live-Ticker: Abstiegskrimi zwischen KSC und Nürbberg im Fernduell

Update vom 28. Juni 2020, 15.18 Uhr: Auch im Tabellenkeller geht es heute heiß her. Zur Erinnerung: Der KSC benötigt in Fürth einen Sieg, wenn parallel Nürnberg in Kiel nicht gewinnen darf, um sich noch vom Relegationsplatz absetzen zu können. Und hier gibt es die Aufstellungen: 

Und im zweiten Duell starten Fürth und Karlsruhe mit folgender Elf: 

Live-Ticker - Finale der 2. Liga: Heidenheim braucht Sieg gegen Meister Bielefeld

Update vom 28. Juni 2020, 15.09 Uhr: Im zweiten Duell zwischen Bielefeld und Heidenheim sehen die Startaufstellungen wie folgt aus: 

2. Liga im Live-Ticker: HSV gegen Sandhausen in der Pflicht

Update vom 28. Juni 2020, 15.03 Uhr: In knapp einer Stunde geht der Showdown in der 2. Liga los! Blicken wir auf das Duell um den Relegationsplatz. So startet der HSV: 

Und so die Gäste aus Sandhausen: 

Update vom 28. Juni 2020, 10.45 Uhr: Am Nachmittag entscheidet sich, welcher Zweitligist sich für die Relegation qualifiziert - der 1. FC Heidenheim oder der Hamburger SV. Der Teilnehmer aus der Bundesliga steht bereits fest: der SV Werder Bremen kämpft in den zwei Spielen um den Klassenerhalt. Frank Baumann, Sport-Geschäftsführer der Grün-Weißen, hat offenbar keinen Wunschgegner. „Wir müssen es so nehmen, wie es kommt“, sagte er im ZDF-„Sportstudio“.

2. Liga im Live-Ticker: HSV braucht ein Wunder, Heidenheim nur einen Punkt - Fürth als FCN-Spielverderber?

Meldung vom 27. Juni 2020:

Hamburg/Heidenheim - Der vorletzte Spieltag der Zweitliga-Saison fühlte sich in diesem Jahr bereits wie der Letzte an. Neben Schützenfesten gab es trotz Geister-Atmosphäre* nervenaufreibende Aufholjagden und Last-Minute-Sieger, wie den 1. FC Heidenheim, der mit einem Treffer in der Nachspielzeit am Hamburger SV vorbeizog und den ehemaligen „Bundesliga-Dino“ möglicherweise ein weiteres Jahr Zweitklassigkeit bescherte.

2. Liga im Live-Ticker: Die letzte Hoffnung in Hamburg - Heidenheim hart alles selbst in der Hand

Doch Gewissheit gibt es erst am Sonntag (28. Juni): Die Heidenheimer liegen mit einem Punkt vor dem HSV auf Platz drei und haben die Teilnahme an der Aufstiegs-Relegation selbst in der Hand. Sollte man nicht beim feststehenden Meister Arminia Bielefeld gewinnen, müsste man auf einen weiteren Ausrutscher der Hamburger im Heimspiel gegen Sandhausen hoffen.

Bei einem Unentschieden des HSV mit gleichzeitiger Niederlage für Heidenheim würden die Norddeutschen in der Relegation stehen. Die Entscheidungsspiele können Sie live im TV und per Live-Stream verfolgen.

Die bereits aufgestiegene Arminia, die den FCH empfängt, hätte zwar ein hohes finanzielles Interesse an einem Aufstieg der Heidenheimer, kündigte jedoch an, professionell in die Partie zu gehen. Aufgrund der Verteilung der Fernsehgelder würden einem Kicker-Bericht zufolge rund zwei Millionen Euro mehr an die Arminia gehen, wenn die Heidenheimer statt den Hamburgern aufsteigen. Schuld daran ist die Fünfjahreswertung, an der sich die Gelderverteilung orientiert.

2. Bundesliga im Live-Ticker: Karlsruhe oder Nürnberg - Für wen geht die Saison weiter?

Bei allen Rechenspielen um den Aufstieg in die Bundesliga* muss der Blick auch auf die unteren Sphären der Tabelle gerichtet werden. Während Wehen Wiesbaden und Dynamo Dresden auf den Abstiegsplätzen stehen und aufgrund des Torverhältnisses bereits praktisch abgestiegen sind, geht es im Kampf um Platz 16 heiß her. Den 1. FC Nürnberg könnte als Tabellenfünfzehnter mit 36 Punkten bereits ein Unentschieden retten, doch der Karlsruher SC lauert mit seinen 33 Punkten und einem um ein Tor besseren Torverhältnis auf dem 16. Platz auf seine Chance. 

2. Liga im Live-Ticker: Spuckt Fürth dem Club in die Suppe?

Besonders pikant: Die Nürnberger spielen beim Tabellenelften Holstein Kiel, parallel spielen die Nürnberger Erzfeinde von der SpVgg Greuther Fürth gegen Karlsruhe. Der Lokalrivale könnte die Pläne des neunmaligen deutschen Meisters* aus Franken also eventuell durchkreuzen. 

Die Partien der letzten beiden Spieltage finden traditionell zeitgleich um 15:30 Uhr statt. Nach Abpfiff der teilweise hoch spannenden Aufeinandertreffen steht fest, für welche zwei Vereine diese kuriose Saison* um zwei weitere Relegationsspiele verlängert wird. Auch die Partien des letzten Spieltags der Bundesliga* können Sie in unserem Konferenz-Ticker nachverfolgen. Wie unfassbar sich Werder-Kultfan und TV-Star Arndt Zeigler über das Spiel seiner Bremer freut, sehen Sie in einem irren Video, das kurz nach Spielschluss aufgetaucht ist.

Das Spiel des Hamburger SV gegen den SV Sandhausen gibt es am Sonntag auch im Live-Ticker auf heidelberg24.de*. Dort können Sie auch das Match Greuther Fürth gegen Karlsruher SC live verfolgen. (ajr) (*tz.de und heidelberg24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.)