1. Startseite
  2. Region
  3. Schöneck

Imbiss, Lkw und Heuballen angezündet: Brandstifter gesteht Tat

Erstellt: Aktualisiert:

Die Polizei hat einen Brandstifter in Schöneck geschnappt (Symbolbild).
Die Polizei hat einen Brandstifter in Schöneck geschnappt (Symbolbild).

Schöneck. Er hat einen alten Lkw, einen Imbiss und rund 40 Heuballen angesteckt: Die Polizei hat einen Brandstifter in Schöneck festgenommen. Eine Zeugin beobachtet den 37 Jahre alten Mann aus dem Wetteraukreis und benachrichtigte die Polizei.

Von Christian Weihrauch

Der 37-Jährige zündete zunächst am Montag gegen 22.30 Uhr einen rund 30 Jahre alten Lkw an, der an einer Tankstelle an der Uferstraße abgestellt war. Das Fahrerhaus brannte fast komplett aus.

Anschließend schlug der Mann die Scheibe eines Imbisses mit Wohnung an der Südlichen Hauptstraße ein und legte auch dort noch Feuer. Die Feuerwehr konnte reichtzeitig eingreifen. Niemand wurde verletzt.

Der 37-Jährige machte sich anschließend auf Richtung Uferstraße und steckte dort rund 40 Heuballen an. Danach warf er einen Böller in den Briefkasten eines Wohnhauses.  

Der Knall weckte eine Anwohnerin, die den Mann beobachtete und die Polizei verständigte. Diese nahm den 37-Jährigen fest.

Der Täter ist bei der Polizei kein unbeschriebenes Blatt. Er ist dort wegen Beleidigung, Brandstiftung, Drogenbesitzes und Sachbeschädigung bekannt. Der Verdächtige hat bei der Vernehmung die Tat eingeräumt.

Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 33 000 Euro.  

Auch interessant