Rasante Bautätigkeit: Täglich bietet sich auf der Baustelle für den Panattoni Park Frankfurt-Ost in Rodenbach ein anderes Bild. Sehr schön ist auf dem Luftbild das modulare System der Hallen zu sehen. Links auf dem Bild befindet sich das Unternehmen De Nora Deutschland. Foto: Axel Häsler

Rodenbach

Rodenbacher Logistikpark soll im Sommer fertig werden

Rodenbach.Unter dem Namen „Panattoni Park Frankfurt-Ost in Rodenbach“ entsteht derzeit im Niederrodenbacher Gewerbegebiet ein Logistikpark mit einer Gesamtfläche von rund 30 000 Quadratmetern. Das Projekt soll laut einer Mitteilung des Unternehmens Panattoni Europe Mitte des Jahres fertiggestellt und bezugsfertig sein.

Von Torsten Kleinerüschkamp

Das Projekt, das unter der Bezeichnung Multi-User-Logistikpark firmiert, entsteht auf einer ehemaligen Brachfläche im Osten des Niederrodenbacher Gewerbegebietes. Auf der Brachfläche befand sich früher eine Kiesgrube, die verfüllt worden ist. Das Firmengelände wird begrenzt von der Eisenbahnstrecke Hanau-Fulda und von der aus Rückingen nach Rodenbach führenden Landesstraße 3268. Unmittelbarer Nachbar im Industriegebiet ist das Unternehmen De Nora Deutschland GmbH.

Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna ist hocherfreut über die Ansiedlung des Unternehmens, das ein Tochterunternehmen der Pattatoni Development Company Newport Beach, USA, ist. Der Logistikpark am Standort sei gut in das Rhein-Main-Gebiet eingebettet. „Durch den einhergehenden Ausbau der Infrastruktur im Interesse aller Beteiligten profitieren sowohl die Nutzer des Parks als auch die Bürger von Rodenbach,“ sagte er . „Wir haben dem Unternehmen auch eine Grundstücksfläche aus Gemeindebesitz verkauft. Die 3600 Quadratmeter sollen als Fläche für einen Parkplatz genutzt werden“, so Schejna gegenüber unserer Zeitung. Nach Unternehmensangabe sollen auf dem Gelände 95 Mitarbeiterparkplätze entstehen. Das Gros des Areals sei von privat an das Unternehmen verkauft worden.

Mieter werden noch gesucht

Die Halle, die in drei Einheiten vermietet beziehungsweise aufgeteilt werden kann, soll rund 30 000 Quadratmeter umfassen. Ferner soll es Büroflächen in einer Größenordnung von rund 1700 Quadratmetern geben sowie eine Mezzaninefläche von rund 1800 Quadratmetern. Ein Mezzanin ist ein Halb- oder Zwischengeschoss eines mehrstöckigen Gebäudes (von italienisch „mezzo“ für halb). Für die flexibel in drei Einheiten aufteilbare Fläche von 30 000 Quadratmetern sucht derzeit das Unternehmen Colliers International mit Sitz in Frankfurt Mieter beziehungsweise Kunden. „Wir sind der Vermarktungspartner“, sagte Simon Hölldobler von Colliers International gegenüber unserer Zeitung.

Die Bauarbeiten für den „Panattoni Park Frankfurt-Ost in Rodenbach“ haben im November vergangenen Jahres begonnen. „Auf der Baustelle geht es sehr zügig voran“, sagte Schejna. Der sogenannte Multi-User-Logistikpark bietet laut Bauherr verschiedene Möglichkeiten der Flächenaufteilung und des nutzerspezifischen Ausbaus. Als Zielgruppe wird der Sektor Produktion und „Light Industry“ angegeben. Der Vermarkter verspricht eine hohe Flexibilität in punkto der individuellen Nutzeranforderungen. Die Hallenhöhe betrage zehn Meter ab Unterkante der Binder. Beleuchtung und Dämmung seien für eine gute Ökobilanz ausgelegt. Die Bauweise sei energieeffizient.

Infrastruktur bietet perfekte Voraussetzungen

„Die Projektentwicklung von Logistikparks ermöglicht uns, schnell auf die hohe Marktnachfrage zu reagieren. Dabei möchten wir den Nutzern und Kommunen Vorteile bieten, wie zum Beispiel Bündelungseffekte und eine besonders gute infrastrukturelle Anbindung unserer Logistikparks,“ sagte Fred-Markus Bohne, Managing Partner von Panattoni. Im Originalton wirbt das Unternehmen so für den neuen Standort: Der „Panattoni Park Frankfurt-Ost“ befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Frankfurter Flughafen und ist inmitten des Rhein-Main-Gebiets gelegen. Durch das Hanauer Kreuz und die Autobahnen 45 und 66 besteht am Standort Rodenbach eine Ost-West- sowie Nord-Süd-Anbindung. Außerdem bietet der Rodenbacher Bahnhof eine optimale Anbindung für Mitarbeiter.

Panattoni antizipiere vom Bedarf an Industrie- und Logistikflächen und plane Logistikparks an zahlreichen Top-Standorten wie Rodenbach. Laut Melanie Pfeffer von der Geschäftsführung von Panattoni Europe seien die Bauarbeiten voll im Zeitplan. Der Name „Panattoni Park Frankfurt-Ost in Rodenbach“ sei so gewollt und stelle aus Sicht der Investoren die unmittelbare örtliche Zugehörigkeit zum Ballungsraum Rhein-Main her.

Das könnte Sie auch interessieren