1. Startseite
  2. Region
  3. Nidderau

Tödlicher Frontalcrash bei Nidderau: Verursacherin mutmaßlich alkoholisiert

Erstellt:

Von: Caspar Felix Hoffmann, Karolin Schäfer

In der Nacht zum Samstag kollidieren bei Nidderau zwei Autos. Ein Mann stirbt noch an der Unfallstelle. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Update vom Montag, 26. September, 16.25 Uhr: Bei dem Mann, der am Samstagmorgen (24. September) nach einem Unfall auf der Bundesstraße 521 zwischen Eichen und Altenstadt gestorben ist, handelt es sich um einen 53-Jährigen aus Nidderau (Main-Kinzig-Kreis). Das teilte die Polizei am Montag (26. September) mit.

Ersten Erkenntnissen zufolge war eine 30-Jährige, die mit ihrem VW die Bundesstraße in Richtung Altenstadt befuhr, von ihrer Spur abgekommen, in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden Ford zusammengestoßen. Der 53-jährige Mann hinter dem Steuer des Fords starb noch an der Unfallstelle.

Blaulicht
Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 521 bei Nidderau stirbt ein Autofahrer. (Symbolbild) © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Die 30-jährige VW-Fahrerin kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 20.000 Euro. Zur Ermittlung des genauen Unfallherganges ist ein Gutachter eingeschaltet worden.

Polizei sucht Zeugen des tödlichen Unfalls auf der B521 bei Nidderau im Main-Kinzig-Kreis

Die VW-Fahrerin habe mutmaßlich unter dem Einfluss von Alkohol gestanden, hieß es vonseiten der Polizei weiter. Deshalb sei bei ihr eine Blutprobe entnommen worden. Deren Ergebnisse stehen noch aus.

Bereits vor dem Unfall soll sie auf der gleichen Strecke zwischen Heldenbergen und Eichen mehrfach in den Gegenverkehr geraten sein. Hier soll sie ein rotes Auto, welches in Richtung Heldenbergen fuhr, mit dem Außenspiegel touchiert haben. Allerdings konnten das rote Fahrzeug und sein Fahrer bislang noch nicht ermittelt werden. Die Polizei sucht diesen jetzt als Zeugen.

Polizei sucht Zeugen

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Hanau II unter der Rufnummer 06181 90100 in Verbindung zu setzen

Tödlicher Unfall auf der B521 bei Nidderau im Main-Kinzig-Kreis

Erstmeldung vom Samstag, 24. September, 13.30 Uhr: Auf der Bundesstraße 521 bei Nidderau im Main-Kinzig-Kreis ereignete sich in der Nacht zum Samstag (24. September) ein tödlicher Unfall. Zwei Autos kollidierten an einer Kreuzung, teilte die Polizei Südosthessen mit.

Für einen der Autofahrer kam jede Hilfe zu spät. Bei dem Zusammenstoß wurde er tödlich verletzt und starb noch an der Unfallstelle. Nähere Angaben zum Unfallhergang oder zur Ursache des Unfalls gab es zunächst nicht. Weitere Informationen von der Staatsanwaltschaft Hanau werden am Montag (26. September) erwartet. (cas/kas/dpa)

Bei einem schweren Unfall auf der B45 zwischen Nidderau und Hanau wurde ein Mann tödlich verletzt. Das Auto überschlug sich mehrfach.

Auch interessant