1. Startseite
  2. Region
  3. Nidderau

Engagement für Erbstadt: Wirt Stephan Kahlo setzt sich für Bankautomat und Paketstation ein

Erstellt:

Gewinn für den Stadtteil: Der Pächter der Mehrzweckhalle Erbstadt und Betreiber der Corona-Teststelle Stephan Kahlo (links) im Gespräch mit Ortsvorsteher Jürgen Frech.
Gewinn für den Stadtteil: Der Pächter der Mehrzweckhalle Erbstadt und Betreiber der Corona-Teststelle Stephan Kahlo (links) im Gespräch mit Ortsvorsteher Jürgen Frech. © PM

Erbstadts Ortsvorsteher Jürgen Frech (CDU) hat den Pächter der Mehrzweckhalle Stephan Kahlo besucht, um sich über aktuelle Themen zu informieren. Kahlo betreibt das Restaurant „Erbstädter Wirtshaus“ und eröffnete in der Pandemie zusätzlich eine Corona-Teststelle. Für Frech ist er als aktiver Unternehmer ein wichtiger Bestandteil für das öffentliche Leben und die Infrastruktur in Erbstadt, wie die CDU Nidderau mitteilt.

Nidderau – Umso mehr freue es Frech, dass auf Kahlos Initiative die Errichtung eines Bankautomaten auf den Weg gebracht worden sei. „Der Automat wird von einem unabhängigen Betreiber im Bereich der Mehrzweckhalle, direkt an der Bönstädter Straße (neben dem Bücherschrank), errichtet“, heißt es in der CDU-Mitteilung.

Im Austausch informierte Frech zudem über die abgelaufene Ortsbeiratssitzung. Aus dem Gremium sei mehrheitlich der Wunsch an die Stadtverwaltung adressiert worden, den Postbriefkasten ebenso an die Mehrzweckhalle zu verlegen, was eine sehr gute und sinnvolle Ergänzung sei.

„Ein weiteres Projekt, welches ebenso durch Herrn Kahlo initiiert wurde, ist die Idee, eine Pick-Up-Station von Amazon / DHL Deutschland an der Mehrzweckhalle zu errichten“, so die Mitteilung weiter. „Hierzu gibt es schon positive Rückmeldungen möglicher Betreiber, welche der Stadtverwaltung bereits vorliegen.“ Frech hofft, dass dieses Projekt auch von der Stadt Nidderau unterstützt wird. „Stephan Kahlo hilft mit seinen Ideen und Aktivitäten die Lebensqualität im kleinsten Nidderauer Stadtteil zu erhalten und zu verbessern“, lobt die CDU.

Als Ortsvorsteher ermuntert Frech die Erbstädter Bürger, zu den regelmäßig stattfindenden Ortsbeiratssitzungen zu kommen und aktuelle Themen in Erbstadt zu verfolgen und mitzugestalten. „Natürlich kann man sich auch direkt an Jürgen Frech wenden“, so die CDU. (jow)

Auch interessant