1. Startseite
  2. Region
  3. Maintal

Zwei Brände in Maintal - Brandstifter unterwegs?

Erstellt: Aktualisiert:

Die Maintaler Feuerwehr ist zweimal im Einsatz gewesen. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Symbolbild: Becker
Die Maintaler Feuerwehr ist zweimal im Einsatz gewesen. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Symbolbild: Becker

Maintal. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Dörnigheim mussten in der Nacht zu Montag innerhalb weniger Minuten zu zwei Bränden ausrücken. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Von Lars-Erik Gerth

Zunächst brannten um 2.44 Uhr auf der Berliner Straße zwei Müllbehälter und mehrere Müllsäcke. Das Feuer griff dann auf einen dort abgestellten VW Touran über. Zwar konnten die Wehrleute den Brand schnell löschen, doch ein Sprecher des zuständigen Polizeipräsidiums Südosthessen teilte auf unsere Nachfrage hin mit, dass bei dem Touran von einem Totalschaden ausgegangen werden müsse. Den Schaden bezifferte er mit rund 15 000 Euro. Nur zehn Minuten später wurde die Feuerwehr zu einem weiteren Brand gerufen, denn an der Paul-Gerhardt-Straße brannte eine Hecke auf einer Fläche von rund 20 Quadratmetern. Die Einsatzkräfte konnten diese ebenfalls schnell löschen.Verdächtige gesehenDie Ursache der Feuer sei noch ungeklärt, so die Polizei, Brandstiftung könne aber nicht ausgeschlossen werden. In der Nähe der beiden Brandorte seien nämlich zwei verdächtige junge Männer im Alter von etwa 17 Jahren gesehen worden.Sie könnten, erklärte der Polizeisprecher, durchaus etwas mit den Bränden zu tun haben. Sie hätten ein blaues beziehungsweise weißes Hemd getragen. Weitere Hinweise zu ihnen beziehungsweise zu den beiden Bränden nimmt die Kripo unter 0 61 81/10 01 23 entgegen.

Auch interessant