1. Startseite
  2. Region
  3. Maintal

Warnstreik: Leere Kitas, geschlossenes Maintalbad

Erstellt: Aktualisiert:

Das Tor blieb gestern zu: An der Kita Ahornweg in Hochstadt wies ein Zettel am Eingang auf den Warnstreik im öffentlichen Dienst hin. Foto: Kalle
Das Tor blieb gestern zu: An der Kita Ahornweg in Hochstadt wies ein Zettel am Eingang auf den Warnstreik im öffentlichen Dienst hin. Foto: Kalle

Maintal (das). Ungewöhnlich still ist es am Mittwoch in den meisten städtischen Kitas gewesen. Der Grund war der eintägige Warnstreik im öffentlichen Dienst, zu dem die Gewerkschaft Verdi aufgerufen hatte. Auch für passionierte Schwimmer waren deshalb nur Trockenübungen möglich, das Maintalbad blieb ebenfalls geschlossen.

Im Rathaus wurde nur vereinzelt gestreikt, daher lief dort der Betrieb der Stadtverwaltung und des Stadtladens während der Öffnungszeiten weitestgehend normal. Für Kinder, deren Eltern kurzfristig keine alternative Unterbringungsmöglichkeit finden konnten, hatte die Stadt Maintal in ihren drei Bischofsheimer Kitas eine Notbetreuung eingerichtet, die auch rege in Anspruch genommen wurde. Die Arbeitnehmerseite fordert sechs Prozent mehr Lohn, die Arbeitgeber bieten bislang ein Prozent in 2016 sowie zwei Prozent in 2017.

Mehr zum Warnstreik in Maintal im Tagesanzeiger vom 28. April 2016

Auch interessant