1. Startseite
  2. Region
  3. Maintal

Umbruch im Heimat-Museum

Erstellt: Aktualisiert:

Das Heimat-Museum Maintal: Zweck und Ziel sind Pflege und die Bewahrung der Geschichte Maintals. Foto: PM
Das Heimat-Museum Maintal: Zweck und Ziel sind Pflege und die Bewahrung der Geschichte Maintals. Foto: PM

Maintal. Die Vorsitzende des Heimat-Museums Maintal, Siegrid Euler-Klees, möchte sich nach insgesamt 15 Jahren aus dem Vorstand zurückziehen. Da derzeit der gesamte Vorstand massiv unterbesetzt und der Fortbestand des Vereins sowie des Museums in Gefahr sei, suche man dringend motivierte, neue Mitglieder.

Von David Scheck

Es sei Zeit, „dass die Lokomotive ausgetauscht wird“, sagt Euler-Klees im Gespräch mit unserer Zeitung. Etwa die Hälfte ihrer 15 Jahre im Vorstand war die 64-Jährige als Vorsitzende tätig. Bereits im vergangenen Jahr habe sie angekündigt, dass für sie 2017 Schluss sei. Zumindest an vorderster Stelle. Denn von heute auf morgen hinschmeißen wolle die Hochstädterin nicht. Für den 28. April ist eine Mitgliederversammlung anberaumt, bei der – im Idealfall – ein neuer Vorsitzender gefunden werden soll. Für eine Einarbeitung in das Amt bis zu den regulären Vorstandswahlen im kommenden Jahr stünde Euler-Klees mit Rat und Tat zur Seite. „Meine Unterstützung biete ich auch weiterhin gerne an“, verspricht sie.

Interessierte sollten bereit sein, dem Verein beizutreten und ihr Engagement für diesen einzubringen. „Wer bei uns einsteigt, kann sich prima entfalten, kreativ werden und eigene Akzente setzen“, so die Noch-Vorsitzende. Das gelte auch für die anderen Posten im Vorstand, der aktuell aus fünf Personen besteht. Wie akut die Situation ist, zeigt, dass Euler-Klees neben dem Amt der Vorsitzenden auch jenes der Schriftführerin ausübt, dazu noch die Pressearbeit.

"Helfen Sie uns"

Damit das Engagement künftig auf mehreren Schultern verteilt werden kann, bittet der Verein daher alle Bürger von Maintal und Umgebung: „Machen Sie mit und helfen Sie uns, dieses mit viel Liebe und Arbeit aufgebaute Museum mit seinen umfangreichen Sammlungen aus früheren Zeiten auch weiterhin zu betreuen und für die nach uns lebenden Generationen zu erhalten. Alte Kulturgüter und Traditionen dürfen nicht in Vergessenheit geraten oder verloren gehen. Das Heimat-Museum muss weiterhin bestehen bleiben.“

Um den Verein und seine Arbeit kennenzulernen, bietet das Heimat-Museum gemeinsam mit der Stadt Maintal für Montag, 6. März, ab 18 Uhr einen Informationsabend an für alle, die sich über den Verein informieren möchten oder sich vielleicht auch vorstellen können, künftig dort mitzuhelfen. Die Veranstaltung beginnt mit einer kurzen Führung durch das Heimat-Museum in der Hauptstraße 9. Anschließend geht es weiter ins wenige hundert Meter entfernte Historische Rathaus. Dort stellen die Mitglieder ihren Verein vor, erläutern, welche Art der Unterstützung sie benötigen und möchten mit den Interessierten ins Gespräch kommen.

Das Gedächtnis der Stadt

Die Stadt Maintal unterstützt nach eigenen Angaben den Verein bei diesem Prozess, hat den Informationsabend initiiert und hilft bei der Öffentlichkeitsarbeit. Bürgermeisterin Monika Böttcher würde es ausdrücklich bedauern, wenn die Aufgabe des Vereins nach so langer und erfolgreicher Arbeit mangels engagierter Mitglieder nicht abzuwenden wäre. „In einer Zeit, in der so viele Menschen wie nie zuvor ihre Heimat verlassen müssen, regt der Begriff 'Heimat' zum Nachdenken über unsere eigenen Wurzeln an. Das Heimat-Museum kann als Gedächtnis unserer Stadt dazu einen wertvollen Beitrag leisten. Deshalb gilt es, diese Einrichtung zu erhalten und die Inhalte den nächsten Generationen auf spannende Weise näher zu bringen“, so Böttcher, die am 6. März auch dabei sein wird.

Wer den Verein unterstützen möchte, kann auch direkt Kontakt aufnehmen: Heimat-Museum Maintal, Hauptstraße 9, Telefon 0 61 81/43 15 71, E-Mail: heimatmuseum-maintal@gmx.de. Ansprechpartnerin ist Siegrid Euler-Klees. Das Museum ist immer am ersten Sonntag im Monat von 15 bis 18 Uhr, in den Wintermonaten von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Informationen gibt es auch im Internet.

www.heimat-museum-maintal.de

Auch interessant