Typischer Bürgerhaus-Charme: Im Dubrovnik in Wachenbuchen gibt es wenig zu beanstanden. Auf der Speisekarte stehen Schnitzel und Cevapcici.

Maintal

"Tischlein deck dich": Außergewöhnlicher Service im Dubrovnik

Maintal. Uns ist zu Ohren gekommen, dass man im Bürgerhaus des kleinsten Maintaler Stadtteils hervorragend essen kann. Da unsere Mägen knurren, kommt uns diese Empfehlung gerade recht und wir machen uns auf den Weg, um die Angaben zu überprüfen. Wenig später stehen wir vor dem Restaurant Dubrovnik in Wachenbuchen.

Wer den großen Gastraum betritt, der ist von dem hellen Holz und warmen Farbtönen positiv beeindruckt. Die Tische sind mit weißen Stofftischdecken und Stoffservietten gedeckt, der Raum ist liebevoll mit Zimmerpflanzen dekoriert. Kaum haben wir Platz genommen, bringt uns die Bedienung die auch schon Speisekarte. Die aufmerksame Kellnerin macht einen sympathischen und temperamentvollen Eindruck. Neben kroatischen Speisen sind auf der Karte auch Schnitzel, Steaks und eine große Auswahl an Spirituosen zu finden.

Zur Vorspeise bestellen meine hungrige Begleitung und ich eine Knoblauchrahm‧suppe (4,50 Euro). Als Hauptgang entscheide ich mich für ein Schnitzel Dubrovnik (12,20 Euro), während meine Begleitung einen Grill-Teller (14,50 Euro) wählt. Nach unserer Bestellung klärt uns die Bedienung darüber auf, dass wir uns unsere Beilagensalate am Büfett selbst zusammenstellen können.

Salat vom Buffet und eine Suppe

Das lassen wir uns nicht zweimal sagen und inspizieren die Auswahl. Neben Blattsalaten gibt es Kraut, Bohnen, Peperoni, Karotten und einiges mehr. Zudem kann man zwischen zwei unterschiedlichen Dressings wählen. Die Zutaten sind im Großen und Ganzen sehr frisch und lecker. Vor allem der Krautsalat ist wirklich großartig.

Kaum haben wir unsere ‧Salate verspeist, wird uns bereits die Suppe serviert. Geschmacklich gibt es an ihr nichts auszusetzen. Sie hat eine deutliche Knoblauchnote und ist allgemein gut abgeschmeckt. Lediglich die Konsistenz stört uns etwas. Sie ist sehr zähflüssig und hinterlässt einen leichten Film auf der Zunge. Meine Begleitung führt dies auf den Fettgehalt in der Suppe zurück.

Typisch kroatischer Grillteller

Kurze Zeit später wird uns bereits das Hauptgericht gebracht. Schon die Optik stimmt, alles sieht vielversprechend aus. Meine Begleitung hat sich für einen Grill-Teller entschieden. Auf diesem sind ein kleines Rumpsteak, ein Schweinespieß, zwei Cevapcici und Dörrfleisch zu finden. Da meine Begleitung auf die Pommes verzichtet hat, wird das Gericht lediglich mit Djuwetsch-Reis angerichtet. Auch das überzeugt. Das Fleisch ist gut gebraten und von ordentlicher Qualität. Auch der Reis ist perfekt. Lediglich die Cevapcici fallen etwas durch, wir schließen auf ein Convenience-Produkt.

Ich habe hingegen an meinem Hauptgang überhaupt nichts zu beanstanden. Bei meinem Schnitzel Dubrovnik handelt es sich um eine mit Käse gefüllte Schnitzelrolle mit Rahmsoße. Die Panade ist kross, das Fleisch ist zart, und auch an der Käsefüllung hat man nicht gespart. Die Pommes, die dazu gereicht werden, schmecken intensiv nach Kartoffel und sind knusprig ausgebacken.

Ein Nutella-Brownie zum Dessert

Nach unserem Hauptgang haben wir noch Appetit auf eine kleine Süßspeise. Normalerweise würden wir uns hier für einen Palatschinken entscheiden, jedoch hat etwas anderes unsere Aufmerksamkeit auf sich gezogen: ein Nutella-Brownie mit Kirschragout (7,10 Euro).

Als wir unsere Bestellung aufgeben, erklärt man uns, dass wir auch Vanille-Eis anstelle des Kirsch-Ragouts haben könnten. Das Angebot nehmen wir gerne an. Nach kurzer Zeit bringt uns der junge Mann, der uns nun bedient, das Dessert. Da der Brownie in dem hohen Glas gebacken wurde, in dem er serviert wird, müssen wir auf unsere Finger aufpassen. Doch weist uns der Kellner sofort darauf hin. Uns schmeckt das Brownie vorzüglich, obwohl man die Nougatcreme nicht direkt herausschmeckt.

Am Ende zahlen wir insgesamt 44,80 Euro, was für dieses Essen durchaus angemessen ist. Im Gespräch mit Freunden werden wir das Dubrovnik auf jeden Fall in die Liste unserer Empfehlungen aufnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren