Lokal Maintal, Stadtverordnetenversammlung Bischofsheim Wahl Ersten Stadtrates
+
Jubel in Corona-Zeiten: Karl-Heinz Kaiser (rechts) freut sich mit SPD-Parteifreund Sebastian Maier über die gewonnene Wahl.

Wahl

Live-Ticker: Karl-Heinz Kaiser zum Ersten Stadtrat in Maintal gewählt

  • Michael Bellack
    vonMichael Bellack
    schließen

Willkommen zum Live-Ticker zur Stadtratswahl in Maintal. Alles zur Wahl lesen Sie hier.

+++ 20.29 Uhr +++

Die Entscheidung ist gefallen. Ein monatelanges Hin und Her ist beendet. Karl-Heinz Kaiser (SPD) ist neuer Erster Stadtrat von Maintal und tritt die Nachfolge von Ralf Sachtleber (parteilos) an. 

Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle. Alle Nachberichte und eine umfassende Berichterstattung zur Stadtratswahl und zur heutigen Stadtverordnetenversammlung lesen Sie in den nächsten Tagen online und in unseren Print-Ausgaben.

+++ 20.18 Uhr +++

Das ging dann doch schneller als erwartet. Karl-Heinz Kaiser (SPD) reicht ein Wahlgang, um sich gegen Martin Fischer (CDU) durchzusetzen.

43 Stadtverordnete haben ihre Stimmen abgegeben. 22 davon reichen Kaiser zur absoluten Mehrheit. Auf Fischer entfallen 17 Stimmen. Vier Stadtverordnete haben mit "Nein" gegen beide Kandidaten gestimmt. Enthaltungen und ungültige Stimmen gab es nicht.


+++ 20.15 Uhr +++

Und so schnell geht's: Karl-Heinz Kaiser ist neuer Erster Stadtrat von Maintal!

+++ 20.11 Uhr +++

Zum Prozedere: Um die Wahl zu gewinnen, brauchen die Kandidaten im ersten oder zweiten Wahlgang eine absolute Mehrheit, also mindestens 51 Prozent der Stimmen. 43 der insgesamt 45 Stadtverordneten sind heute da. 

Möglich sind maximal drei Wahlgänge. Im dritten würde eine relative Mehrheit reichen. Sollte es dann immer noch nicht zu einer Entscheidung gekommen sein und die Wahl nicht abgebrochen werden, entscheidet das Los. 


+++ 20.07 Uhr +++

Auch der noch amtierende Erste Stadtrat Ralf Sachtleber will keine Einschätzung zum Wahlausgang abgeben. Beide Kandidaten halte er aber für "kompetent". 

Bleibt schon mal festzuhalten: Im Vergleich zu den ersten beiden Wahlversuchen herrscht hier regelrechte Harmonie. Friede, Freude, Eierkuchen. Stand jetzt.

Es wird gewählt!

+++ 20.04 Uhr +++

+++ 19.57 Uhr +++

Auch Martin Fischer (CDU) gibt uns einen Einblick in seine Gefühlswelt: "Mir geht vieles durch den Kopf", sagt er. Dennoch gibt er sich entspannt. Eine Einschätzung zu seinen Chancen möchte er nicht abgeben, das demokratische Endergebnis werde er akzeptieren.1

Außerdem betont er, dass er heute eine Entscheidung will: "Es wäre ein wichtiges Zeichen, dass es nicht weiter hinausgezögert wird."

+++ 19.53 Uhr +++

Während die aufgerufenen Wahlberechtigen mit Ab- und Anstand vor der Wahlkabine stehen, haben wir mit Karl-Heinz Kaiser gesprochen. Er sei "leicht angespannt", erklärt er und stellt gleich den Fairplay-Gedanken in den Vordergrund: "Am Ende gibt es ein demokratisches Ergebnis, das ist die Hauptsache."

Stadtratswahl unter Corona-Bedingungen

+++ 19. 48 Uhr +++

Gleich geht's los. Die Wahl wird natürlich absolut Corona-konform ablaufen. Die Stadtverordneten müssen einzeln zur Wahl gehen, mit Mundschutz, mit Abstand und mit eigenem Stift. "Gehen Sie direkt zur Wahlhandlung", sagt Jennifer Gutberlet. 

Fehlt eigentlich nur: "Gehe nicht über Los, ziehe nicht DM 4000 ein."

+++ 19.43 Uhr +++

Wie auf's Stichwort erklärt Thomas Schäfer, Fraktionsvorsitzender der FDP: "Wir werden heute einen Ersten Stadtrat wählen, wenn nötig im dritten Wahlgang." Die "Ehrenrunde", wie Schäfer den dritten Wahlversuch nennt, wird also bis zum Ende durchgezogen.

Die FDP wird, auch das ist keine Überraschung, für CDU-Kandidat Martin Fischer stimmen.

Stadtratswahl in Maintal: Keine weiteren Kandidaten

+++ 19.38 Uhr +++

Einen Überraschungskandidaten wird es heute nicht geben, auf Nachfrage von Gutberlet werden keine weiteren Vorschläge gemacht.

Da Ahmet Cetiner wie erwartet nicht zur Wahl zugelassen wurde, wird die Entscheidung zwischen Martin Fischer und Karl-Heinz Kaiser fallen. Und das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit am heutigen Abend. Hoffentlich lehnen wir uns mit dieser Prognose nicht zu weit aus dem Fenster.

+++ 19.31 Uhr +++

Auch Monika Vogel vom Bündnis 90/Die Grünen gibt im Nahmen ihrer Fraktion eine deutliche Wahlempfehlung für Karl-Heinz Kaiser ab.

+++ 19.22 Uhr +++

Eine der noch offenen Fragen heute ist: Wie stimmt die Wahlalternative Maintal (WAM) ab?

WAM-Fraktionsvorsitzender Jörg Schuschkow erklärt es uns: "Wir werden nicht geschlossen abstimmen, weil es sich um eine Personenwahl handelt."

Dennoch stellt er klar: Die Mehrheit der WAM wird für Karl-Heinz Kaiser (SPD) stimmen.

Stadtratswahl in Maintal: Fraktionen werben für Kandidaten

+++ 19.17 Uhr +++

Götz Winter (CDU) und Sebastian Maier (SPD) ergreifen nacheinander das Wort. Sie werben noch einmal für die Kandidaten beziehungsweise natürlich für ihre Kandidaten.

Für alle, die nicht so gerne nach unten scrollen: Martin Fischer geht für dieCDU ins Rennen. Die SPD schlägt Karl-Heinz Kaiser vor.

+++ 19.11 Uhr +++

Jetzt kommen wir zum entscheidenden Tagesordnungspunkt 6. Jennifer Gutberlet erklärt, dass der Wahlvorbereitungsauschuss auch heute keine Wahlempfehlung abgeben will.

Außerdem zählt sie die zuletzt zurückgezogenen Kandidaturen auf. Ursprünglich waren es mal sechs Kandidaten. Das ist aber auch schon länger her...

+++ 19.05 +++

Die Stadtverordneten üben sich gerade in der Synrchon-Abstimmung. Im Block und einstimmig werden Beschlüsse durchgewunken. Hände hoch, Hände runter, keine Gegenstimmen. Hach, es könnte so einfach sein. Alle wichtigen Beschlüsse neben der Stadtratswahl lesen Sie natürlich in den kommenden Tagen im Print und online bei uns!


+++ 19.01 Uhr +++

Zur Erinnerung: Zwischenzeitlich stand zur Debatte, den Posten des Ersten Stadtrats komplett

abzuschaffen. Diese Idee hat sich allerdings wieder zerschlagen.


+++ 18.57 Uhr +++

Für Ralf Sachtleber ist es heute wohl die letzte Sitzung als Erster Stadtrat, sollten nicht noch völlig verrückte Dinge passieren. Bürgermeisterin Monika Böttcher nutzt die Gelegenheit für ein paar warme Wort und bedankt sich für die Zusammenarbeit. 

Außerdem wirbt sie für den Posten des Ersten Stadtrats: "Maintal braucht zwei starke Personen, die sich in die Themen dieser Stadt reinarbeiten."


+++ 18.52 Uhr +++

Wir sind zuversichtlich, dass es heute mit einer Wahl klappt und füttern schon mal das Phrasenschwein. Denn: Aller guten Dinge sind drei!

Erste Stadtratswahl wurde ausgesetzt

+++ 18.44 Uhr +++

Während Bürgermeisterin Monika Böttcher (parteilos) das Wort hat, vervollständigen wir die Chronologie der Stadtratswahl.

Der erste Versuch fand nämlich bereits am 3. Februar 2020 statt und endete wenig ruhmreich. Weil der Wahlvorbereitungsausschuss aufgrund eines fehlenden Berichts keine Empfehlung aussprechen konnte, wurde die Wahl ausgesetzt. 

+++ 18.35 Uhr +++

Stadtverordnetenvorsteher Karl-Heinz Kaiser gibt die Leitung der Versammlung "aus den bekannten Gründen ab". Das Kommando hat nun die stellvertretende Vorsitzende Jennifer Gutberlet (SPD).

Gescheiterte Wahl vor der Corona-Pause

+++ 18.32 Uhr +++

Für die Stadtverordneten ist die heutige Sitzung übrigens ein großes Wiedersehen. Die letzte Sitzung fand am 9. März diesen Jahres statt, dann kam Corona

Auch vor fast genau drei Monaten stand die Wahl des Ersten Stadtrats auf der Tagesordnung. Nachdem kein Kandidat die nötige Mehrheit erhielt, wurde die Wahl jedoch abgebrochen.

+++ 18.24 Uhr +++

Abstimmen in Zeiten der Corona-Pandemie ist so eine Sache. Weil die Stadtverordneten natürlich mit dem gegebenen Abstand im Raum verteilt sind, ist das Zählen der Handzeichen gar nicht so leicht. 

Die erste Abstimmung zu einem Dringlichkeitsantrag der FDP zu Kitas geht erstmal schief. Aber hier in Maintal wird praktisch gedacht: Statt Handzeichen zu geben, stehen die Stadtverordneten nun bei den Abstimmungen  auf. Und das funktioniert prima.

Stadtverordnetenversammlung eröffnet

+++ 18.14 Uhr +++

Kurios: Stadtverordnetenvorsteher Karl-Heinz Kaiser eröffnet die heutige Sitzung - in der er möglicherweise zum neuen Ersten Stadtrat von Maintal gewählt wird. 

Offiziell zur Wahl steht er bis jetzt übrigens noch nicht. Er wird erst im Laufe der Sitzung als Kandidat vorgeschlagen.


+++ 18.06 Uhr +++

Auch Sabine Freter, die ihre Kandidatur zurückgezogen hat, ist im Bürgerhaus vor Ort. Gründe für ihren Rückzug will sie nicht nennen. Sie sei heute hier, um dem neuen Ersten Stadtrat zu gratulieren und sich von den Stadtverordneten zu verabschieden. Sie wolle einen "sauberen Abgang".

+++ 18.02 Uhr +++

Wir haben mit dem Außenseiter-Kandidaten Ahmet Cetiner gesprochen. Er rechnet damit, erneut nicht zur Wahl zugelassen zu werden. "Es ist nicht wahrscheinlich, aber das Spiel ist erst aus, wenn es vorbei ist", sagt er. 

Eine klitzekleine Chance sieht er in möglichen Unstimmigkeiten innerhalb der Fraktionen.

Statement der Grünen: "Black Lives Matter"

+++ 17.57 Uhr +++




Die Fraktion der Grünen nutzt die Gelegenheit, um sich mit einer klaren Botschaft gegen Rassismus und Polizeigewalt zu positionieren. Auch die WAM (Wahlalternative Maintal) beteiligt sich an der Aktion.


+++ 17.49 Uhr +++

Da Sabine Freter (parteilos) ihre Kandidatur zurückgezogen hat, wird die Entscheidung wohl zwischen Martin Fischer (CDU) und Karl-Heinz Kaiser (SPD) fallen.

Mit dem Maintaler Unternehmer Ahmet Cetiner stellt sich auch ein dritter Kandidat zur Wahl. Seine Erfolgsaussichten sind allerdings gering, bereits im März wurde er vom Wahlausschuss nicht zur Wahl zugelassen.

+++ 17.31 Uhr +++

Wir sind jetzt Live vor Ort für die Stadtratswahl in Maintal. Sie soll im Zuge der Stadtverordnetenversammlung unter Tagesordnungspunkt sechs stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren