Alexandra Sura und Carsten Sobik vom Hessenpark verladen die Getreidefege. Das historische Gerät soll künftig im Freilichtmuseum zu sehen sein. Foto: PM

Maintal

Maintaler Getreideputzmühle kommt in den Hessenpark

Maintal (mf). Durch einen Zufall entdeckte der Hochstädter Hans Fischer in seinem Elternhaus eine etwa 200 Jahre alte Getreideputzmühle. Die Besonderheit: Die Zahnräder waren aus Speierlingholz. Ein seltenes Schätzchen also, für das eine neue Bleibe gesucht wurde.

Nun hat die Kornfege ein neues Zuhause. Sie wird demnächst im Hessenpark in Neu-Anspach ausgestellt werden, zusammen mit anderen historischen Dokumenten, die Hans Fischer den Mitarbeiterin des Museums zur Verfügung stellte.

Mehr Infos im Tagesanzeiger vom 21. Juli 2015.

Das könnte Sie auch interessieren