1. Startseite
  2. Region
  3. Maintal

Maintal Rockz: Bands kämpfen um den Titel

Erstellt: Aktualisiert:

Der Bandwettbewerb wird rocklastig. (Symbolbild)
Der Bandwettbewerb wird rocklastig. (Symbolbild)

Maintal. Ende November wackeln wieder die Wände: Das Jugendprojekt „Railway“ organisiert in ihrer gleichnamigen Halle einen Bandwettbewerb. Dort spielen lokale Rockbands aus dem Umkreis von Maintal. Das Besondere: Die Gäste fungieren als Jury. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Von David Scheck

Die Fortsetzung folgt: Am Samstag, 26. November, wird es wieder laut an der Eichenheege, wenn insgesamt sechs Bands in der „Railway“-Halle des gleichnamigen Vereins zum Bandcontest „Maintal Rockz“ aufspielen. Seit vergangenem Jahr richtet der Jugendverein den Wettbewerb aus, der zuvor in der Verantwortung der Stadt Maintal war.Die hält sich in den Wochen vor dem Event vornehmlich zurück, wenn es darum geht, die Werbetrommel zu rühren. Das war in den Jahren 2013, 2014 noch anders. Damals war der Bandcontest nach fünf Jahren Pause wiederbelebt worden, federführend war der Fachdienst Jugendarbeit.

Jugendprojekt „Railway“ organisiert den Bandwettbewerb Dann wurde das Jugendprojekt „Railway“ initiiert, das seit 2015, mittlerweile als eingetragener Verein, den Bandwettbewerb selbst organisiert und durchführt.

Die Tatsache, dass der ausrichtende Verein selbst für sein Programm verantwortlich sei, betont man auch bei der Stadt bei der Antwort auf die Nachfrage, warum denn nicht einmal ein Hinweis auf der städtischen Facebook-Seite zu dem kulturellen Musikereignis mit regionaler Ausstrahlungskraft zu finden ist.

Förderung durch die Stadt MaintalSei's drum, immerhin, so die weitere Antwort aus dem Rathaus, finanziere die Stadt ja die Halle des Jugendprojekts mit jährlich 20 000 Euro. Abgesehen davon unterstütze die Stadt den Verein „Railway“ auf Wunsch bei der Akquise von Spenden- und Fördergeldern, darüber hinaus stehe der Fachdienst Jugendarbeit „jederzeit beratend zur Seite“.Die Resonanz auf die 2016er Auflage von „Maintal Rockz“ scheint allerdings ohnehin wieder groß zu sein. Rund 20 Bands hätten sich im Vorfeld beworben, sagt Organisator Toni Micelli gegenüber unserer Zeitung. Sechs davon werden letztlich dabei sein, mehr lässt das Zeitlimit nicht zu. Jede Formation bekommt 20 Minuten Zeit zu spielen, und damit die Chance, das Publikum von sich zu überzeugen.

Die Gäste werden zur Jury RockwettbewerbsDenn die Zuschauer sind die Jury und entscheiden, wer sie am meisten überzeugt hat. Als Preise winken unter anderem eine Wildcard für den Hanauer „Hoffnungsträger“-Wettbewerb und eine Studiosession.Bewerben konnten sich Bands aus dem Umkreis von 50 Kilometern rund um Maintal. Beim Musikstil gab es keine Vorgaben, jedoch werde der Wettbewerb aufgrund des Teilnehmerfelds eher rocklastig ausfallen, wie Micelli mitteilt.

Ort und Eintritt der Veranstaltung„Maintal Rockz“ beginnt am Samstag, 26. November, ab 20 Uhr, Einlass ist eine Stunde vorher. Der Eintritt kostet fünf Euro. Die „Railway“-Halle befindet sich in der Straße Eichenheege 20a.

Auch interessant