+
Eine Fußgängerin hat in Maintal eine Handgranate gefunden.

Sprengstoffspürhund im Einsatz

Spaziergängerin findet Handgranate in Maintaler Waldstück

In Maintal hat eine Fußgängerin eine Handgranate in einem Waldstück gefunden. Das Landeskriminalamt konnte schnell Entwarnung geben.

Von Mike Bender

Abstand halten ist in diesen Tagen eine der wichtigsten Regeln, doch auch an der frischen Luft ist man nicht umbedingt vor Gefahren sicher: Eine Maintalerin fand am Montag auf einem wegen Baumfällung abgesperrten Waldweg an der Thingstraße offenbar durch Zufall eine alte Handgranate und informierte die Polizei.

Landeskriminalamt nimmt Handgranate unter die Lupe

Beamte des Landeskriminalamtes wurden angefordert, um den Fund genauer unter die Lupe zu nehmen, ebenso ein Sprengstoffspürhund. Nach kurzer Begutachtung konnten die Fachleute Entwarnung geben. Die Granate war leer und nicht mehr mit dem Zünder verbunden – der Sprengkörper damit lediglich noch ein Fall für den Schrott. Dennoch nahmen die Beamten sie zur Sicherheit mit. Diese werden im Gegensatz zum Kampfmittelräumdienst immer dann angefordert, wenn der Anfangsverdacht einer Straftat vorliegt, denn der Fundort ist kein ehemaliges Kampfgebiet. Unklar blieb bislang, wie die Granate in das Waldstück gelangt ist.

Das könnte Sie auch interessieren