So sah das Logo der Maintaler Wehr lange Zeit aus. . .
+
So sah das Logo der Maintaler Wehr lange Zeit aus. . .

Neue Website in Planung

Einheitlicher Auftritt der Brandschützer: Feuerwehr Maintal setzt auf neues Logo

Die Feuerwehr Maintal weitet ihre Öffentlichkeitsarbeit aus und setzt in Zukunft auf eine neue Corporate Identity und Wort-Bildmarke. Kernpunkt ist das neugestaltete Logo.

Maintal – Bereits im Mai 2019 wurde laut Mitteilung eine vierköpfige Fachabteilung mit dem Thema Öffentlichkeitsarbeit gegründet. Das Team entwickelte ein Konzept für einen einheitlichen Auftritt der Feuerwehr in der Öffentlichkeit und den sozialen Medien. Zusammen mit einer externen Agentur wurde dann in den vergangenen Monaten ein neues Design für die Maintaler Feuerwehr sowie eine neue Wort-Bildmarke entwickelt. „Hierbei gilt es, den Wiedererkennungswert zu steigern und die Aufmerksamkeit auf die unterschiedlichen Aufgaben der Feuerwehr zu lenken“, heißt es in einer Mitteilung. Das in die Jahre gekommene Logo wurde daher ersetzt. Mit mehreren Flammen, dem städtischen Wappen, dem Claim, zwei verschiedenen Schriftarten und insgesamt sechs Farben war das alte Logo aus Sicht der Feuerwehr nicht mehr zeitgemäß.

Das neue Logo soll jetzt als Dachmarke fungieren, um einen gemeinsamen Auftritt für die Feuerwehr und deren Fachabteilungen sowie die Kinder- und Jugendfeuerwehr zu gewährleisten.

Das neue Logo greift als verbindendes Element zu Maintal die Welle aus der Bildmarke der Stadt auf. Sie soll das Wasser und den Main symbolisieren. Die vier stilisierten Flammen stehen symbolisch für die Feuerwehren der vier Stadtteile Dörnigheim, Bischofsheim, Wachenbuchen und Hochstadt. Sie verleihen dem Logo laut Mitteilung „eine technische Anmutung und Sachlichkeit“. Der moderne und dynamische Schriftzug stelle zudem eine persönlichere Beziehung mit dem Bürger her, heißt es weiter.

Zum neuen Corporate Design gehören auch neue Geschäftsunterlagen, wie Briefvorlagen, Visitenkarten und E-Mail-Signaturen. Außerdem wird bei der Bekleidung und der Fahrzeugoptik auf ein einheitliches Aussehen gesetzt. Zudem soll die alte Website vom Netz genommen und durch eine moderne ersetzt werden.  bel

. . . bis es nun durch dieses ersetzt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema