Beim Theaterspaziergang gibt es vieles zu entdecken.
+
Beim Theaterspaziergang gibt es vieles zu entdecken.

Kultur

Dem Kaninchen ins Wunderland folgen: Freie Plätze bei Theaterspaziergang des Jungen Theaters Wachenbuchen

Maintal – Das Junge Theater Wachenbuchen feierte am Wochenende sein neues Theaterspaziergangs-Konzept mit einer Adaption von „Alice im Wunderland“ und überzeugte das große und kleine Publikum.

Am kommenden Wochenende sind weitere Vorstellungen geplant. „Mit viel Spaß, tollen Kostümen, Wortwitz und schrägen Figuren verflogen die rund 120 Minuten des Theaterspaziergangs im Nu“, heißt es in einer Mitteilung des Jungen Theaters. Das Team hatte das Konzept wie berichtet aufgrund der Corona-Pandemie entwickelt, bei dem die Zuschauer in Kleingruppen – geführt von einem Guide – durch das Wunderland spazieren. Es gibt verschiedene Startzeiten, an denen sich die Besucher am Eingang des evangelischen Gemeindehauses, Kilianstädter Straße 1a, für die Tour „einchecken“ können. Und danach geht es auch schon los: Wie kommt man nur durch die kleine Tür, durch die das Kaninchen ins Wunderland gelangt? Was macht ein blinder Maulwurf über der Erdoberfläche? Warum feiert der Hutmacher jeden Tag seinen Nichtgeburtstag? Diese Fragen werden sich nach und nach beim Spaziergang durch das Wunderland beantworten lassen. . .

Auf dem Weg zur gemeinen Herzkönigin ins Schloss von Wachenbuchen führt der Weg durch die Gemarkung an so manchen Fantasiefiguren vorbei. Für das kommende Wochenende sind wieder Vorstellungen geplant. Auf der Webseite des Jungen Theaters können Interessierte die verfügbaren Tickets einsehen und buchen unter 0177 1494543.  ccc

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema