Die Vorstandsmitglieder des TGD: Titus Förster (von links), Jörg Reiblich (Datenschutzbeauftragter), Martina Frei, Jörg Schuschkow, Wolfgang Wich, Ruth Niedermayer, Hannelore Claus, Markus Ramb, Brigitte Krause und Volker Klein. Foto: PM

Maintal

So lief die Hauptversammlung der TG Dörnigheim

Maintal. Die Turngemeinde Dörnigheim hat kürzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung eingeladen. Der erste Vorsitzende Jörg Schuschkow eröffnete die Sitzung und berichtete von der neu gestalten Sportanlage an der Dicken Buche, wo auch die Tennisabteilung der TGD beheimatet ist.

Die Leichtathletikabteilung musste aufgrund der Neugestaltung der Dicken Buche weichen und hält ihre Trainingseinheiten nun auf der Außenanlage der Siemens-Schule ab.

Die TGD hatte zum Stand 31. Dezember zirka 1600 Mitglieder. Die Anzahl der Mitglieder ist leicht rückläufig, da ältere Mitglieder aus diversen Gründen wegfallen und jüngere aus dem Verein austreten, sobald sie keinen Sport mehr betreiben. Dann wurden die Mitglieder darüber informiert, dass am Samstag, 22. Juni, das Sommerfest der TGD stattfindet.

Aktuelles zum Fechten und Gesang

Beim Fechten berichtete Abteilungsleiter Michael Kaib, dass die Arbeit der Fechtabteilung erfolgreich fortgesetzt werden konnte. Es konnten 26 Mitglieder zur Sportlerehrung 2018 der Stadt Maintal gemeldet werden. 74 Mitglieder trainieren fleißig und können auf erfolgreiche Plätze bei verschiedenen Wettkämpfen zurückblicken.

Beim Gesang berichtete Wolfgang Wich von der Teilnahme am Maintaler Liederabend. Beide Chöre werden nun von Björn Hadem geleitet. Der Senioren-Chor besteht aus 24 und der Junge Chor aus 15 Mitgliedern.

Gymnastik und Tanzen

Brigitte Krause gab für die Gymnastik-Abteilung ihren Bericht ab und erklärte, dass 13 Übungsleiter für 17 Gruppen verantwortlich sind. Für die Montagsseniorengruppe konnte in 2018 eine neue Übungsleiterin gewonnen werden Der Zumba-Fitness-Kurs wurde mangels Masse eingestellt.

Die Gruppe Body‧styling erfreut sich seitdem über mehr Interessenten. Im Sommer 2018 wurde die Gruppe Hipp Hopp + Tanzart aufgelöst. Die Gruppe „Tanzen für Senioren“ freut sich über 16 Teilnehmerinnen. Seit Juni gibt es die Mini Disco mit Jenny, die von 22 Kindern ab drei Jahre gerne besucht wird.

Dass die Übungsstunden „Gymnastik nach Krebs“ im Durchschnitt von 16 der 29 Mitglieder regelmäßig besucht werden, berichtete Christa Wich.

Außensportanlage statt Dicke Eiche

Über dem Umzug der Leichtathleten von der Dicken Buche an die Sport-Außenanlage der Siemens-Schule ist Hannelore Claus nicht begeistert. Es stehen nun nur noch eine Laufbahn und Sprunggrube für Weitsprung zur Verfügung. Es gebe Probleme mit dem Zugang zu den sanitären Anlagen zur Sporthalle der Schule.

Wolfgang Wengel erklärte, dass montags bis zu 60 Kinder an den Übungsstunden teilnehmen. Die Trainer Wengel und Endress würden sich über Nachwuchstrainer freuen. In 2018 wurden in ganz Hessen nur 24 Schwimmtrainer ausgebildet. Freitags kommen zirka zehn Erwachsene zum Schwimmtraining, manche bereits seit 40 Jahren.

Erfolge beim Tischtennis

Michael Pop blickte mit der Tischtennis-Abteilung auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Das Tischtennis der TGD sei attraktiv, daher die erste Anlaufstelle für neu zugezogene Tischtennisfreunde in Maintal. Somit bekomme man oft gute Spieler von auswärts hinzu. Erfolge wurden in der Kreismeisterschaft durch einen Einzelmeister erzielt.

Die Damen seien auf Erfolgskurs und kurz vor dem Aufstieg in die Bezirksoberliga. Bei den Herren II bestehe die Chance zum Aufstieg in der Relegation. Abstiege gibt es in 2019 keine. Ein neuer Trainer konnte hinzugewonnen werden. Die neuen Platten, die angeschafft wurden, bestätigen den Erfolgskurs.

Trampolin-Abteilungsleiter Peter Magg berichtete, dass die Übungsstunde gut und gerne besucht wird.

Berichte zu Handball und Turnen

Für die Handball-Abteilung berichtete Heinz Brönner, dass die HSG im Allgemeinen noch recht gut aufgestellt sei. Es sei jedoch erkennbar, dass die Tendenz weg vom Verein hin zur Selbstverwirklichung ohne Bindung an Regeln gehe. Man habe engagierte Trainer. Eberhard Dunkel scheidet zum Saisonende aus dem Vorstand aus.

Ilona Dragic berichtete für die Turner, dass sie beim Maintaler Hallenkinderturnfest schöne Plätze erreichen konnten. In der Gesamtwertung schloss man mit Platz zwei ab. Zwei junge Turner befinden sich in der Ausbildung zum Übungsleiter. Jeden Tag finden Übungsstunden diverser Altersklassen statt. Für die Er+Sie Gruppe mit zirka 20 Aktiven konnte mit Angelika Müller eine neue Übungsleiterin gefunden werden.

Die neue Turn-Gruppe Calisthenics konnte ins Leben gerufen werden und erfreut sich an regem Zuspruch. Die Herren der Dokis spielen jeden Donnerstag in der TGD-Halle Fußball.

Entlastung von Positionen

Im Anschluss an die Berichte der Abteilungsleiter gab der erste Kassierer Wolfgang Wich seinen Rechenschaftsbericht ab. Der Verein hat keine Schulden. Die Ausgaben waren in 2018 höher als die Einnahmen des Jahres und man musste auf Rücklagen zurückgreifen. Daher erhielt der erste Kassierer Wolfgang Wich und der gesamte Vorstand auf Antrag der Kassenprüfung, die nichts zu beanstanden hatte, von der Mitgliederversammlung seine Entlastung. Ehrenrat und Kassenprüfung wurden ebenso entlastet. ccc

Das könnte Sie auch interessieren