1. Startseite
  2. Region
  3. Maintal

Krimilesung macht eine Zeitreise ins Hochstadt um 1650

Erstellt: Aktualisiert:

„Der Bote des Jüngsten Gerichts" ist das Erstlingswerk von Patrick Weber. Ein zweiter Krimi ist bereits in Planung. Foto: Habermann
„Der Bote des Jüngsten Gerichts" ist das Erstlingswerk von Patrick Weber. Ein zweiter Krimi ist bereits in Planung. Foto: Habermann

Maintal (das). Das Jüngste Gericht schlägt in Hochstadt zu – glücklicherweise nur im fiktiven Debütroman von Patrick Weber, der den Titel „Der Bote des Jüngsten Gerichts“ trägt und den der gebürtige Hanauer und in Hochstadt aufgewachsene Autor im Historischen Rathaus seines Heimatorts kürzlich vorgestellt hat.

Weber nahm sein „Heimspiel“-Publikum mit auf eine Zeitreise, vom Hochstadt des Jahres 2016 ins Hochstadt um 1650. Und der Roman bietet alles, was so ein Historienkrimi haben muss: Hexenjäger und fanatische Teufelsaustreiber, ein hübsches Mädchen, und die erste Leiche lässt auch nicht lange auf sich warten. . .

Mehr dazu im Tagesanzeiger vom 14. März 2016

Auch interessant