Foto/Grafik: Mike Bender / HA

Maintal

Kommentar: Ein Beweis, dass unser Rechtssystem funktioniert

Maintal. Das Hin und Her um die Untersuchungshaft des mutmaßlichen Tankstellenräubers hat für Diskussionen gesorgt. Unser Redakteur Thorsten Becker hat dazu eine klare Meinung.

Von Thorsten Becker

Der Fall des mutmaßlichen Tankstellenräubers aus Maintal hat elf Tage für Aufsehen gesorgt. Der junge Mann soll eine Kassiererin sowie eine Polizeistreife mit einer Pistole bedroht, einen Beamten ins Gesicht geschlagen haben – kein Grund für einen Haftbefehl?

Dann soll der Verdächtige im Beisein seiner Anwälte in Frankfurt mit einem Amoklauf gedroht haben. Offenbar so drastisch, dass selbst seine eigenen Advokaten per Notruf um die Festnahme ihres Mandanten gebeten haben, was vom SEK Frankfurt erledigt wurde – immer noch kein Grund für einen Haftbefehl? Noch dazu wurde der Mann anschließend von der Hanauer Psychiatrie als „nicht gefährlich“ eingestuft.

Das Ende der Fahnenstange

Selbst als dann noch weitere Waffen sowie eine erhebliche Menge Rauschgift gefunden wurden, blitzte die Staatsanwaltschaft mit ihrem Antrag auf Untersuchungshaft beim Amtsgericht Hanau erneut ab.

Nur gut, dass die zuständige Beschwerdekammer des Landgerichts diesem Spuk nun ein Ende bereitet hat. Dass der Verdächtige bei seiner Festnahme wieder eine verbotene Stichwaffe bei sich trug, spricht Bände – das Ende der Fahnenstange ist längst erreicht.

Lob für die Hanauer Staatsanwälte

Ganz zu Recht reiben sich die Bürger angesichts dieses, nur schwer nachzuvollziehenden juristischen Tauziehens, verwundert die Augen. Doch es wäre völlig falsch, pauschal auf „die Hanauer Justiz“ zu schimpfen. Denn: Bevor ein Mensch – für den bis zu seiner Verurteilung die Unschuldsvermutung gilt – hinter Gitter landet, muss in diesem Land sorgfältig geprüft werden. Es sind hohe Hürden. Das ist auch gut so. Und unter den Roben stecken schließlich Menschen, die nicht fehlerfrei sein können.

Besonders lobenswert ist daher die Hartnäckigkeit der Hanauer Staatsanwälte, die nicht locker gelassen und sich schließlich mit ihren Argumenten durchgesetzt haben. Insofern haben die Juristen einwandfrei gearbeitet und beweisen, dass unser Rechtssystem sehr wohl funktioniert – denn die Staatsanwaltschaft ist ein Teil der Hanauer Justiz.

Das könnte Sie auch interessieren