Joshua Olbrich zwischen seinen Mitstreitern Philipp (links) und Reza. Foto: Sat1/André Kowalski

Maintal

Aus für Joshua bei "The Voice Kids" - Bald erster Auftritt

Maintal. Für Joshua Olbrich ist die Reise bei „The Voice Kids“ in der vergangenen Show zu Ende gegangen. Der Zwölfjährige ist bei den „Battles“ gegen seine Mitstreiter Ruza und Philipp angetreten. Mit dem Song „Alles wird sich ändern“ der Teenie-Band Echt lieferten die drei zu Beginn der Show gleich richtig ab.

Von Carolin-Christin Czichowski

Auch die Mentoren, das Country-Duo Bosshoss, waren begeistert, und die Entscheidung fiel ihnen sichtlich nicht leicht. [VIDEO] Schließlich setzte sich Ruza gegen die anderen beiden Nachwuchstalente durch. „Natürlich war ich im ersten Moment traurig, aber mittlerweile habe ich es verdaut“, sagte Joshua im Gespräch mit unserer Zeitung, nachdem die Show am Sonntag ausgestrahlt wurde.

Das liegt wohl nicht zuletzt daran, dass der Zwölfjährige seinem großen Traum, einmal mit Udo Lindenberg auf der Bühne zu stehen, zumindest ein Stück nähergekommen ist: „Das Lindenberg-Double Udomat hat meinen Auftritt bei Instagram gesehen und mich angeschrieben“, sagt Joshua.

Grüße von Udo Lindenberg

Zusammen mit Pia Golüke, die vor zwei Jahren im Finale von „The Voice Kids“ stand, bildet der Dörnigheimer das Frontduo eines Kinderchores, der gemeinsam mit „Udomat und den Panikgenossen“, so heißt die Band des Lindenberg-Doubles, auf der Bühne stehen wird.

Den ersten Auftritt hat Joshua dann am 23. Juli beim Altstadtfest in Kassel. „In zwei Wochen wird der Chor gecastet, aber dass Pia und ich auf jeden Fall dabei sind, steht schon fest“, sagt Joshua Vielleicht hat er so auch irgendwann die Möglichkeit, sein echtes Idol einmal hautnah zu erleben. „Udomat kennt Udo Lindenberg persönlich. Er hat uns auch liebe Grüße ausrichten lassen. Leider ist er gerade im Tourstress, aber er verfolgt Joshuas Geschichte über die sozialen Medien“, sagt Mutter Kerstin Olbrich stolz.

Ausflug ins Disneyland Paris

Seine Mitstreiter von „The Voice Kids“ hat der Zwölfjährige am vergangenen Wochenende wiedergesehen. Gemeinsam wurden sie von der Produktionsfirma ins Disneyland nach Paris eingeladen. „Das war eine Überraschung für uns. Es war echt schön, alle wiederzusehen und vor allem auch den Park zu besuchen“, sagt Joshua.

Von Freitag bis Sonntag konnten er und die anderen Teilnehmer der Castingshow die diversen Fahrgeschäfte und Attraktionen des Freizeitparks probieren – und abends wurde dann gemeinsam gesungen. „Ich habe durch 'The Voice Kids' viele Menschen kennengelernt und auch ein paar Freundschaften geknüpft“, resümiert der Dörnigheimer seine Zeit bei der Show. „Und natürlich bin ich total stolz, dass ich überhaupt die 'Battles' erreicht habe. Ich würde es auf jeden Fall immer wieder machen.“

Das könnte Sie auch interessieren