1. Startseite
  2. Region
  3. Maintal

Heiko I. ist der neue Fastnachtschef

Erstellt: Aktualisiert:

Er ist der Neue: Heiko I. (Heiko Koch) wird als Zugpräsident an der Spitze der Maintaler Fastnacht stehen. Foto: Kalle
Er ist der Neue: Heiko I. (Heiko Koch) wird als Zugpräsident an der Spitze der Maintaler Fastnacht stehen. Foto: Kalle

Maintal. Er steht als Zugpräsident  an der Spitze der Maintaler Fastnacht: Heiko Koch alias Heiko I. ist der neue Fastnachtschef.

Von Martina Faust

Es gibt Termine im Maintaler Jahresverlauf, die werden mit Spannung erwartet. Dazu zählt auch die Bekanntgabe, wer als Zugpräsident – oder Zugpräsidentin – an der Spitze der Maintaler Fastnacht steht. In dieser Kampagne wird das, so ist seit bekannt, Heiko Koch sein.

Mit einem bunten Programm umrahmte der Karnevalszug-Verein Maintal (KVM) seinen Jahresauftakt am gestrigen Sonntag, in dessen Mittelpunkt die Kürung des neuen Zugpräsidenten stand. Befreundete Vereine gestalten die Beiträge auf der Bühne im Evangelischen Gemeindezentrum (EGZ) Dörnigheim, die eingeleitet wurden von den Guggemusikern der „Ice-Breakers“ der Stadtgarde Offenbach."Stimmung im Saal war gut"Wenngleich es krankheits- und urlaubsbedingt einige Absagen gegeben hatte, und auch das Prinzenpaar der Hochstädter Käwern aufgrund der parallel stattfindenden Fahnenhissung nicht zu Gast sein konnte, ist Günter Sauermilch zufrieden. „Die Stimmung im Saal war gut und der Programmablauf war reibungslos“, sagt der Zweite Vorsitzende des KVM. Für die Wahl eines Zugpräsidenten gilt das hingegen nicht immer . . .Längst ist Günter Sauermilch nicht mehr beunruhigt, wenn er seinem Gegenüber das Amt des Zugpräsidenten vorschlägt und die erste Reaktion ein verneinendes Kopfschütteln ist. „Das kennen wir schon. Da werden dann allerlei Gründe angeführt, die dagegen sprechen“, erzählt Sauermilch. Doch der „Antrag“ arbeitet in den Köpfen der potenziellen Kandidaten und führt häufig zu einer Meinungsänderung. „Und am Ende der Kampagne bedauern sie dann, dass die Zeit so schnell vergangen ist“, fügt der Dörnigheimer hinzu.Kein Unbekannter Ob dies bei Heiko Koch ähnlich sein wird, bleibt abzuwarten. Zumindest hatte er Zeit, sich mit dem Amt des Zugpräsidenten und seinen Aufgaben auseinanderzusetzen, denn der KVM hatte ihn schon vor längerer Zeit angesprochen und war seitdem im regen Kontakt geblieben.Ein Unbekannter ist Heiko Koch in Maintal nicht. Seit vielen Jahren engagiert er sich ehrenamtlich in der Politik, sitzt aktuell als Mitglied der SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung. Nun ist er der erste Mann im Fastnachtsstaat und trägt den hoheitlichen Titel „Heiko I. aus dem Land der ,Käsdippe', Freiherr für Soziales und Gerechtigkeit, Graf von den Maintaler Streuobstwiesen und bekennender Fan der Frankfurter Löwen“.Fahnenhissung am 15. JanuarZu seinen ersten öffentlichen Aufgaben zählt die Fahnenhissung am kommenden Sonntag, 15. Januar, um 14.11 Uhr am „Treffpunkt“ in der Philipp-Reis-Straße 29. Aber auch darüber hinaus hält der Terminkalender zahlreiche Besuche von Veranstaltungen befreundeter Karnevalsvereine in Maintal und Umgebung bereit. „Da bleibt manchmal wenig Freizeit. Aber bis zum Aschermittwoch muss er durchhalten“, sagt Günter Sauermilch gut gelaunt.Der Höhepunkt einer jeden Kampagne ist für den Zugpräsidenten der Karnevalsumzug durch Dörnigheim am Fastnachtssamstag, den Heiko I. anführen wird. Der wird übrigens wieder durch die Zeppelin- und nicht über die Kennedystraße führen, auch wenn Sauermilch als Mitorganisator dies bedauert.

Auch interessant