1. Startseite
  2. Region
  3. Maintal

Fertigstellung der „Kirche im Fluss“ im Frühsommer

Erstellt: Aktualisiert:

Ein eindrucksvolles Beispiel der Industriekultur war das Flusskraftwerk nahe der Kesselstädter Schleuse im Main, das Ende der 80er Jahre gesprengt wurde.Archivfoto: Oberheim
Ein eindrucksvolles Beispiel der Industriekultur war das Flusskraftwerk nahe der Kesselstädter Schleuse im Main, das Ende der 80er Jahre gesprengt wurde.Archivfoto: Oberheim

Maintal (mf). Knapp sieben Jahrzehnte bestimmte das Flusskraftwerk nahe der Kesselstädter Schleuse den Blick auf den Main. 1988 wurde es gesprengt. Ein Denkmal soll an das imposante Gebäude und die Bedeutung der Wasserkraft erinnern.

„Kirche im Fluss“ ist der Name des Projekts, das damit die markante Architektur des Flusskraftwerks aufgreift. Die Gründungs- und Fundamentierungsarbeiten sind bereits weitgehend abgeschlossen.

Mehr Infos im Tagesanzeiger vom 9. Januar 2016

Auch interessant