Jeder Kilometer zählt, wenn die Maintaler Teilnehmer an der Aktion des Stadtradelns mehr Kilometer fahren möchten als die benachbarten Hanauer. Archivfoto: Adrian

Maintal

Endspurt fürs Stadtradeln - Noch bis Samstag Kilometer machen

MAINTAL. „Die Kampagne Stadtradeln erreicht nicht nur deutschlandweit neue Bestmarken, auch in Maintal zeichnen sich neue Rekorde ab“, vermeldet die Pressestelle im Maintaler Rathaus. Das eigene gesteckte Ziel der rechnerischen Erdumrundung mit 40 000 Kilometern sei bereits knapp eine Woche vor Kampagnenende erreicht worden.

Damit die Wette um die meisten Kilometer je Teilnehmer gegen Hanau ebenfalls gewonnen wird, müsste rechnerisch jeder Teilnehmer noch mindestens 40 Kilometer zurücklegen, so der städtische Klimaschutzmanager Fabian Wagenbach. Also gilt es, bis zum letzten Tag der Kampagne am morgigen Samstag, 15. September, nochmal kräftig in die Pedale zu treten.

Mit dem Ende der Stadtradeln-Kampagne sollte natürlich nicht das Fahrradfahren enden, sondern möglichst ganzjährig auf das gesündeste und klimaverträglichste Fortbewegungsmittel zurückgegriffen werden – so das Anliegen der Aktion.

Als bundesweit einzigartige Förderung des Radverkehrs bietet die Stadt Maintal den ersten 100 Maintalern, die sich zur Aktion anmelden, eine kostenlose Fahrraddurchsicht inklusive Gutschein zur Reparatur an. Die Durchsicht wird dabei mit bis zu 40 Euro bei teilnehmenden Maintaler Fahrradhändlern übernommen. Im Anschluss erhalten die Bürger einen Gutschein des jeweiligen Händlers, der zur Reparatur eingesetzt werden soll. Falls keine Beanstandungen am Fahrrad bestehen, kann der Gutschein auch zum Kauf von Zubehör eingesetzt werden. Darüber hinaus lädt der Klimaschutzmanager alle Stadtradler, die noch kein Stadtradeln-Geschenk erhalten haben, ein, zur Abholung zu ihm ins Rathaus zu kommen.

Anmeldungen zum Stadtradeln sind weiterhin möglich. Die bis einschließlich Samstag, 15. September, gefahrenen Kilometer können noch bis spätestens 22. September nachgetragen werden. Auch Neuanmeldungen sind bis zum letzten Tag möglich sowie das Nachtragen der gefahrenen Kilometer über die gesamten drei Wochen. Fragen zum Stadtradeln und zur Fahrraddurchsicht beantwortet der Klimaschutzmanager Fabian Wagenbach telefonisch unter 0 61 81/4 00-4 17 oder per E-Mail an klimaschutz@maintal.de. mf

Das könnte Sie auch interessieren