Foto: Witzke

Maintal

Eichhörnchen im Babyglück: Peter und Pauline haben Nachwuchs

Maintal. Peter dürfte das bekannteste und wohl auch das beliebteste Eichhörnchen in Maintal sein. Eine wachsende Fangemeinde nimmt Anteil am Leben des Nagers – und verfolgt auch den Beziehungsstatus aufmerksam. . .

Von Martina Faust

Seit drei Jahren besucht Peter regelmäßig den Garten von Sabine Witzke in Bischofsheim. Kein Wunder, schließlich ist sein Futterschälchen dort immer prall mit knackigen Nüssen gefüllt. Die braucht das Eichhörnchen auch. Schließlich hat es mittlerweile eine Familie durch den bevorstehenden Winter zu bringen.

Kürzlich veröffentlichte Sabine Witzke die freudige Nachricht über Nachwuchs im Hause Eichhorn, auf den Fans bereits sehnlichst gewartet hatten – spätestens, seit Peter im Sommer plötzlich Damenbesuch mit in den Maintaler Garten an der Straße Am Kreuzstein brachte. Die Eichhörnchen-Lady wurde nach demokratischer Abstimmung auf den Namen Pauline getauft und erhielt auch ein passendes Namensschild am Futterhaus.

Mittlerweile prangt an dem Holzhäuschen ein weiterer Name: Pino. Vor einigen Tagen postete Sabine Witzke auf der Facebook-Seite „Peter das Eichhörnchen aus dem Maintaler Garten“ die lang ersehnte Nachricht: „Peter und Pauline wurden Eltern. Heute haben beide ein Kleines zur Futterstelle mitgebracht.“ Fotos vom Babyglück gab es natürlich auch, und wie der Zufall es wollte, ließen die eindeutigen Aufnahmen keinen Zweifel daran aufkommen, dass Peter und Pauline einen Jungen großziehen, der sich durch schwarze Punkte über der Nase gut identifizieren lässt.

Schulklasse ist Pate von Pino

Die Bischofsheimerin ahnte schon länger etwas vom sich anbahnenden Familienglück. „Pauline kam über Wochen getrennt von Peter an den Futterplatz und hat sehr viel gefuttert. Wahrscheinlich, um genug Milch für die Kleinen zu haben. Wenn die Kleinen aus dem Kobel klettern, zeigt die Mama, in diesem Fall Pauline, dem Nachwuchs immer die Futterplätze. So hatten wir den Kleinen auch gesichtet“, erzählt sie.

Auch diesmal gingen wieder zahlreiche Namensvorschläge ein, ehe die Mehrheit das junge Eichhörnchen Pino taufte. Und einen Paten gibt es natürlich auch, sogar gleich mehrere. Denn die Klasse 5Gf der Otto-Hahn-Schule, an der Sabine Witzke unterrichtet, hat bereits die Patenschaft für Peter und Pauline übernommen und erhielt in den Herbstferien per Whatsapp die Nachricht über den Nachwuchs. Natürlich übernehmen die Schüler auch gerne Verantwortung für das Jungtier. Nachdem sie im Unterricht viel über Eichhörnchen erfahren hatten, sammelten sie auf dem Schulgelände Futter.

„Die Schüler waren begeistert und wollen jetzt zur Winterzeit, wenn den Eichhörnchen Futter fehlt, jede Woche die gesammelten Nüsse auslegen“, erzählt Witzke. Natürlich kommen auch Peter, Pauline und Pino – Geschwister hat die Bischofsheimerin bislang nicht gesichtet – nicht zu kurz. Regelmäßig bringen Fans der Maintaler Eichhörnchen-Familie Futterspenden vorbei, und auch die Paten spenden gerne Nüsse. Schließlich fressen und sammeln die drei Eichhörnchen angesichts des nahenden Winters ganz ordentlich.

Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, was Peter, Pauline und Pino betrifft, kann dies über die Facebook-Seite „Peter das Eichhörnchen aus dem Maintaler Garten“ und auf dem Youtube-Kanal.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema