Symbolbild: Pixabay

Maintal

Beim Wandern in den Alpen: Maintaler stürzt 40 Meter in den Tod

Maintal. Ein 70-jähriger Maintaler ist am Dienstag beim Wandern in den Bayerischen Voralpen in den Tod gestürzt. Laut Informationen von Hitradio FFH stürzte der Mann 30 bis 40 Meter in die Tiefe.

Beim Wandern am Hohen Fricken soll der Maintaler auf einem Steig ausgerutscht sein. Die 67 Jahre alte Ehefrau des Maintalers blieb unverletzt und wurde vom Kriseninterventionsdienst der Bergwacht ins Tal nach Farchant (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) gebracht. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema