1. Startseite
  2. Region
  3. Maintal

Aktion "Ball trifft Buch" vereint Sport und Spaß am Lesen

Erstellt: Aktualisiert:

Kicker zwischen Bücherregalen: Büchereileiterin Nadine Marnette erklärt den fußball‧begeisterten Kids das Ordnungsprinzip in der Bücherei. Foto: Ulrike Pongratz
Kicker zwischen Bücherregalen: Büchereileiterin Nadine Marnette erklärt den fußball‧begeisterten Kids das Ordnungsprinzip in der Bücherei. Foto: Ulrike Pongratz

Maintal. Wo steht noch mal die „grüne Reihe“ des „magischen Baumhauses?“ Wie heißen die Detektive der drei Fragezeichen mit Vornamen? 16 Kinder der Maintaler Ferienaktion „Ball trifft Buch“ waren am Mittwochvormittag eifrig dabei, acht Fragen des Büchereiquiz möglichst richtig zu beantworten.

Von Ulrike PongratzVon Dienstag bis vergangenen Freitag bot die Bücherei der Stadt Maintal in Zusammenarbeit mit Charly Quiring und Gabriel Reitz von der Jugend- und Familienhilfe Welle und Carsten Stein, Kinder- und Jugendfußballtrainer der Kewa Wachenbuchen, eine abwechslungsreiche Ferienfreizeit. Sport, Spiel und Spannung standen auf dem Programm. „In dieser Konstellation richtet sich das Angebot zum ersten Mal an Kinder im Grundschulalter“, sagte Nadine Marnette, Leiterin der Stadtbücherei Bischofsheim. „Wir wollen über 'Ball trifft Buch' schon früh das Interesse der Kinder am Lesen und auch an Büchern wecken“, sagte Marnette.

Kennenlernen, bewegen, akzeptieren

Für die 16 Schüler der Maintaler Grundschulen begann der erste Tag der Aktion zunächst in der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule mit dem Ball. Sich bewegen, kennenlernen und akzeptieren standen im Vordergrund. Der Mittwochvormittag startete in der Bücherei mit einer Einführung in die Bibliotheksordnung. „Bücher mit roten Aufklebern sind Kinderbücher“, erklärte Nadine Marnette, „mit weiß ist Literatur für Erwachsene markiert und grün weist auf ein Sachbuch hin. Das ist in allen Maintaler Büchereien so.“

Die Bischofsheimer Grund-schüler der 3. und 4. Klassen wussten zum Teil schon, wo sie ihre Lieblingsbücher finden, viele besitzen einen kostenlosen Büchereiausweis. Jetzt lernten sie die Kinderabteilung von A bis Z kennen. Den Kitabereich mit Vorleseecke, das Regal für Leseanfänger, die Bücher für fortgeschrittene Leser. Und meterweise Sachbücher zu allen nur erdenklichen Themen.

„Sehr gut kommen auch Literaturcomics an, die zwischen den Comics stehen“, sagt die Leiterin. Damit sollen junge Leser an klassische Literatur herangeführt werden, wie beispielsweise an Homers Odyssee, an die fantastischen Abenteuer von Jules Verne oder das Dschungelbuch.

Die Lieblingsbücher der Teilnehmer

Zu den Lieblingsbüchern der teilnehmenden Kinder gehörten die Serien von Gregs Tagebuch oder Harry Potter, aber auch die Geschichten vom Sams oder die bunte Reihe Lotta-Leben. Viele lesen abends, erzählten die Schüler, in den Ferien auch mal am Nachmittag. Am Mittwochnachmittag kamen die Kinder nach dem erfolgreichen Bibliotheks-Quiz in den seltenen Genuss des Vorlesens. Passend zum Thema hörten sie kurze Geschichten aus „Zuckerpass und Blutgrätsche“, dem obligatorischen Fußballbuch für alle Fans, wie Nadine Marnette erläuterte.

Seit November habe das Team die Veranstaltung geplant, so die Büchereileiterin. Sie habe die Hoffnung, in der Kombination mit Sport wieder mehr Kinder zum Lesen zu animieren. Vor allem auch jene Kinder, die zu Hause nicht oder nur wenig mit Literatur und Büchern in Berührung kämen. Das Highlight der Ferienaktion „Ball trifft Buch“ – darüber waren sich alle einig – war der Tagesausflug zur Commerzbankarena in Frankfurt am Donnerstag.

Auch interessant