+
Alle wichtigen Kontaktdaten zur Corona-Krise.

Corona-Pandemie

Corona-Krise: Die wichtigsten Kontaktdaten für alle Anliegen

Wir haben die wichtigsten Kontaktdaten für Hilfsbedürftige in der Corona-Krise zusammengefasst.

Bürgertelefon des Main-Kinzig-Kreises: Für Gesundheitsfragen der Bürger im direkten Zusammenhang mit dem Coronavirus hat der Main-Kinzig-Kreis ein Bürgertelefon eingerichtet, das montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 15 Uhr erreichbar ist: 0 60 51/8 51 00 00. Der Main-Kinzig-Kreis bittet, dieses Angebot ausdrücklich nur für spezifische medizinische Fragen zur eigenen oder einer nahestehenden Person rund um das Thema Corona zu nutzen.

Zudem gibt es in allen 29 Städten und Kommunen im Kreis ein Bürgertelefon. 

CoroNetz: Der Main-Kinzig-Kreis informiert auf seiner Homepage zum Coronavirus und den Folgen. Im Mittelpunkt stehen alle Themen rund um Gesundheit und Hygiene sowie andere betroffene Lebensbereiche. Die digitale Plattform wird sukzessive mit weiteren relevanten Themen ergänzt und ständig aktualisiert.

Stadt Hanau: Die Stadt Hanau hat ein Bürgertelefon eingerichtet, das täglich von 7 bis 20 Uhr unter 0 61 81/6 76 60–20 01 zu erreichen ist. Alle wichtigen Fragen zur Lage in Hanau sowie viele Informationen rund um das Coronavirus hat die Stadt Hanau auch auf einer eigenen Homepage zusammengetragen.

Der Lieferservice der Stadt Hanau, der während der Corona-Krise die Versorgung von Bürgern sicherstellen will, die sich in einer Notlage befinden, in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und keine Hilfe haben oder wegen Quarantänemaßnahmen die Wohnung nicht verlassen können, ist ab sofort unter der Telefonnummer 0 61 81/6 76 60–20 02 zu erreichen. 

Die Hotline für Arbeitnehmer, die von Kurzarbeit oder Erwerbslosigkeit bedroht sind, ist unter der Rufnummer 0 61 81/6 76 60–20 03 geschaltet.

Für hilfsbedürftige Hanauer, die sich nicht mit mehr selber mit Lebensmitteln versorgen können, hat die Stadt Hanau zudem einen Lieferservice etabliert. Informationen dazu gibt es ebenfalls auf www.corona.hanau.de sowie telefonisch unter 06181-2958130 (montags bis freitags 9 bis 18 Uhr, samstags 9 bis 13 Uhr) oder per E-Mail an versorgung@hanau.de. Menschen, die Hilfe leisten wollen, können sich per E-Mail an hanauengagiert@hanau.de wenden – bitte die Kontaktdaten, insbesondere Telefonnummer, angeben.

„Wo erhalte ich Hilfe, um meine Miete zu zahlen?“ „Wer sichert meiner Familie den Lebensunterhalt, während ich als Freiberufler keine Einnahmen habe?“ „Wer ist für das Beantragen von Kurzarbeitergeld verantwortlich?“ Hanauer in prekären Lebenssituationen können direkt die neue Sozial-Hotline unter 0 61 81/29 52 98 (montags bis freitags 8 bis 16 Uhr) anrufen. Sie können sich mit ihren Fragen auch per E-Mail an sozial-hotline@hanau.de wenden. 

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration Hessen: Hier finden sich aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2. Eine hessenweite Hotline zu dem Thema ist unter der Nummer 08 00/5 55 46 66 täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar. soziales.hessen.de/gesundheit 

Robert-Koch-Institut: Fragen rund um den Umgang mit Verdachtsfällen oder dem Coronavirus allgemein beantwortet das Robert-Koch-Institut auf seiner Homepage.

Industrie- und Handelskammer Hanau–Gelnhausen–Schlüchtern: Die IHK hat einen Info‧bereich für die heimische Wirtschaft auf ihrer Internetseite eingerichtet.

VhU-Beschaffungsbörse: Bedingt durch die Virus-Pandemie droht in einigen Branchen für wichtige Produkte eine Unterbrechung von Lieferketten oder der Verlust von Dienstleistungsangeboten. Der Gesamtverband der Arbeitgeber Osthessen gemeinsam mit der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) bietet deshalb Unterstützung an. Auf derInternetseite können hessische Unternehmen Produkte und Dienstleistungen benennen und spezifizieren, die sie dringend benötigen, aber Corona-bedingt derzeit nicht aus China oder anderen Ländern und Regionen beziehen können.

Bundesagentur für Arbeit: Für den Publikumsverkehr sind alle Arbeitsagenturen und Jobcenter geschlossen. Unter der Telefon-Hotline 0 61 81/67 21 06 gibt es Hilfe. Diese und alle weiteren Informationen sind auf derInternetseite zu finden.

BDA-Leitfaden und weiterführende Links: Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hat für den Umgang mit Corona einen Leitfaden entwickelt und stellt alle wichtigen Informationen zur Verfügung. Hier klicken.

Bundesgesundheitsministerium Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus hier. 

Bundesministerium für Arbeit und Soziales:

Arbeitsrechtliche Auswirkungen.

Hier klicken. 

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Hygienetipps und Merkblatt für Bildungseinrichtungen gibt es hier. 

Auswärtiges Amt:

Information für Reisende/Dienstreise gibt es

hier.

Das könnte Sie auch interessieren