Paradies für Ski-Langlauf: Hochbetrieb in der Rhön. Foto: Vey

RegionHanau

Traumstart am Roten Moor: Gute Bedingungen für Langläufer

Region Hanau. Traumstart in die Skilanglauf in der Rhön: Am Loipenzentrum Rotes Moor liegen derzeit etwa 50 Zentimeter Schnee.

Von Jessica Vey

Das berichtet Horst Mikliss, Tourist-Info-Leiter in Gersfeld. Schon am Dreikönigstag herrschten dort bei strahlend blauem Himmel und 20 Zentimeter Schnee Bilderbuchbedingungen. Nicht nur die Parkplätze auf der Wasserkuppe und am Zuckerfeld waren bis auf den letzten belegt. Auch der Parkplatz am Roten Moor „war proppenvoll. Es war unglaublich, ein Wintermärchen – und ein Traumstart“, schwärmt Mikliss.„Letztes Jahr hatten wir eine schlechte Saison. Viele Langläufer waren frustriert. Dieses Jahr freuen sie sich dafür umso mehr“, sagt Mikliss. Derzeit sind die Bedingungen sehr gut. Die Schneedecke ist 50 Zentimeter dick. „Umso mehr Schnee, umso besser", erklärt er. „Der Untergrund ist schön gefroren, weil es zuletzt so kalt war. Das ist eine gute Basis", erklärt der Tourist-Info-Leiter der Stadt Gersfeld, die das Loipenzentrum betreibt. „Wichtig ist, dass es kalt bleibt, sonst wird der Schnee zu weich. Dadurch werden die Loipen instabil“, so Mikliss zu unserer Zeitung.Mikliss: "Viel Arbeit für den Fahrer"Wenn viel Neuschnee auf den Langlauftrassen liegt, müssen sie mit einer Pistenraupe präpariert werden. Zuerst wird der Schnee platt gewalzt und dann wird gespurt – für den klassischen Stil (parallele Skiführung) und den sogenannten Skating-Stil. „Viel Arbeit für den Fahrer", erklärt Mikliss, immerhin umfasst die gesamte Länge der Loipen mehr als 60 Kilometer.

Vor zwei Jahren wurden die Trassen um das Doppelte verbreitert, weil immer mehr Menschen ans Rote Moor kommen, um ihrem Hobby nachzugehen – oft sind es Wintersportler aus der Region, aber auch darüber hinaus ist das Loipenzentrum bekannt. Es ist eines von wenigen in Deutschland, das vom Deutschen Skiverband zertifiziert worden ist. „An sonnigen Tagen kommen weit über 1000 Besucher“, erklärt Mikliss.Gastronomie modernisiertAuch die Gastronomie – das Nabu-Haus am Parkplatz Moordorf – wurde aufgerüstet und modernisiert. Dort können sich die Langläufer nach dem Sport stärken. Im Skiverleih, der täglich außer montags geöffnet ist, kann man sich die nötige Ausrüstung beschaffen.Auch Langlauf-Wettkämpfe finden am Roten Moor statt. „Letztes Jahr mussten viele ausfallen, dieses Jahr sieht das besser aus“, berichtet Mikliss. Er macht Mut: „Ich bin mir sicher, dass die Bedingungen für Skilangläufer am Roten Moor noch einige Wochen sehr gut sein werden„, gibt er einen Ausblick.Man sei außerdem derzeit dabei, Winterwanderwege auszuweisen und auszuschildern, damit auch Spaziergänger auf ihre Kosten kommen.

Das könnte Sie auch interessieren