Symbolbild: Archiv

Seligenstadt

Tödlicher Unfall auf der A3 bei Seligenstadt

Seligenstadt. Am Samstagvormittag, gegen 10.50 Uhr, kam es auf der A3 in Fahrtrichtung Würzburg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Ein 56-jähriger Autofahrer aus Rodgau wollte an der Anschlussstelle Seligenstadt auf die Autobahn auffahren und geriet dabei aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern. Sein Pkw, ein BMW Z 3, schleuderte über alle drei Fahrstreifen und stieß dann auf dem linken Fahrstreifen mit einem Pkw (VW Passat) zusammen.

Die 57-jährige Beifahrerin des unfallverursachenden BMW wurde durch den Aufprall so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen erlag. Der Unfallverursacher wurde schwerverletzt und in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert.

Ein Ehepaar aus den Niederlanden, welches in dem VW unterwegs war, blieb verletzt. An beiden Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Zur Unfallrekonstruktion wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Die Bundesautobahn war voll gesperrt, der Verkehr wurde am Autobahnkreuz Hanau abgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema