Startklar für das Anlassen: Benjamin und Regina Wadewitz mit Anna-Clarissa, Bikerpfarrer Thorsten Heinrich, Erich Spieker vom ADAC Sportclub Gelnhausen, Schirmherrin Bettina Müller, Axel Fetzberger (Erster Beigeordneter der Gemeinde Gründau) und Markus Richter (Dekra, von links). Foto: Ziegert

Gründau

Tausende Motorradfahrer fiebern dem Anlassen entgegen

Gründau. Tausende Motorradfahrer fiebern dem 23. April entgegen. An diesem Sonntag geht es mit kirchlichem Segen wieder auf die „Piste“. Genauso spannend wird der Tag für Johannes und Anna-Clarissa: Beim 36. Anlassen an der Bergkirche von Niedergründau werden sie von Bikerpfarrer Thorsten Heinrich getauft.

Von Andreas Ziegert

Doch es gibt noch mehr private Anlässe: Andrea und Rene aus Rothenbergen werden an diesem Tag als Hochzeitspaar in den Hafen der Ehe geführt. Diesen ganz besonderen Tag haben außerdem Tanja und Klaus aus dem Wetteraukreis ausgewählt, um umgeben von den „Bikern“ ihre Silberhochzeit zu feiern.Schirmherrin ist auch in dieser Jahr wieder die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller (SPD), die früher selbst auf einer 500er Honda als Beifahrerin durch Europa gereist ist. Für sie ist das „Anlassen“ eine gute Gelegenheit, die Zweiradfahrer für eine vorsichtige Fahrweise zu sensibilisieren, aber auch, um den Verletzten und Todesopfern zu gedenken.Zirka 5000 Biker erwartetJedes fünfte Unfallopfer sei auf zwei Rädern unterwegs gewesen, allerdings seien es auch nicht immer die Motorradfahrer, die an den Kollisionen Schuld seien. Diese sollen am 23. April tunlichst vermieden werden, denn zirka 5000 Biker werden an der Bergkirche erwartet, wo um 12 Uhr der Motorradfahrergottesdienst beginnen wird. Das Motto in diesem Jahr: „Mensch sein mit Motorrad“.Pfarrer Heinrich wird dabei auf sein neues Schmuckstück eingehen, eine BMW, Baujahr 1973. Wie hat sich die Technik in den vergangenen 45 Jahren verändert und wie die Menschen und die Christen? – Antworten darauf gibt es in seiner Predigt.Große Biker-Party auf dem ehemaligen Exerzierplatz Anschließend geht es angeführt von einer Polizei-Motorradstaffel im Korso in Richtung Gelnhausen, dort findet die große Biker-Party auf dem ehemaligen Exerzierplatz statt. Über 70 Ordner, zum Teil vom ADAC Sportclub Gelnhausen, sollen entlang der Strecke für einen reibungslosen Ablauf sorgen und den Zweirädern entsprechende Parkplätze zuweisen. Polizei und Feuerwehr unterstützen bei den Absperrmaßnahmen, das DRK steht ebenfalls bereit.Auf dem Festgelände wird unter anderem ein Lastwagen-Simulator postiert, in dem die Motorradfahrer einmal die Perspektive wechseln können. Außerdem finden Vorführungen zum Thema Verkehrssicherheit statt. Sowohl an der Bergkirche als auch auf dem ehemaligen Exerzierplatz werden die Biker musikalisch und kulinarisch versorgt. Hoffen auf gutes Wetter„Das Anlassen ist seit 36 Jahren eine Marke“, hofft Pfarrer Heinrich vor allem auf gutes Wetter und lädt ausdrücklich alle ein: „Egal, ob mit oder ohne Motorrad, und natürlich muss man auch nicht Mitglied der Kirche sein“, hat er in den vergangenen Jahren immer wieder erlebt, dass es vielfältige Gründe gibt, um in Niedergründau beim Start in die Motorradsaison dabei zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren