+
Die Sporthallen – im Bild jene an der Albert-Einstein-Schule in Maintal – öffnen im gesamten Kreisgebiet am kommenden Montag, 18. Mai.

Vereine für Hygienekonzept zuständig

Sporthallen im Kreis öffnen am 18. Mai wieder - Außenanlagen in Hanau bereits nutzbar

Der Sportbetrieb in den Sportanlagen des Main-Kinzig-Kreises ist ab Montag, 18. Mai, wieder möglich, jedoch unter einer ganzen Reihe von Auflagen. 

„Die Städte und Gemeinden wurden von uns zu Beginn der Woche informiert, auch darüber, welche Vorgaben der hessischen Landesregierung im Bereich der Hygiene und Abstandsregelungen eingehalten werden müssen, damit der Sportbetrieb laufen kann“, erklärt Winfried Ottmann laut Mitteilung.

Die Vereine müssten allerdings eine ganze Reihe an Vorgaben erfüllen. „Sie zeichnen unter anderem dafür verantwortlich, dass die Hygienebestimmungen eingehalten werden und die Mitglieder mit genügend Abstand zueinander trainieren können“, erläutert Winfried Ottmann.

Kontaktloser Sport, keine Zuschauer

Der jeweilige Sport müsse kontaktlos ausgeübt werden, dabei müssten die Sporttreibenden auf einen Abstand von mindestens 1,5 Metern achten. Weitere wichtige Regelungen: Es sind keine Zuschauer gestattet und es ist nicht erlaubt, Umkleidekabinen, Dusch- und Waschräume sowie Gemeinschaftsräumlichkeiten zu nutzen. Davon ausgenommen sind Toiletten

 „Die Sportvereine müssen die Nutzung der Sportanlagen mit der jeweiligen Schulleitung abstimmen. Was die Nutzung angeht, genießen die Schulen Vorrang“, betont der Schuldezernent. Die Vereine dürfen andere Räumlichkeiten der Schulen nicht nutzen. Um mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können, werden die Vereine dazu verpflichtet, Teilnehmerlisten zu führen.

Hanau öffnet Sportanlagen unter freiem Himmel

In Hanau öffnen Sportanlagen unter freiem Himmel bereits heute, Sporthallen folgen dann ebenfalls am 18. Mai. In einer Mitteilung informierte die Stadt gestern zudem über weitere Öffnungen. So werde ab Samstag das Museum Schloss Philippsruhe wieder seinen Betrieb aufnehmen. Das GrimmsMärchenReich bleibt jedoch geschlossen, ebenso die Museen in den Stadtteilen sowie das Puppenmuseum in Wilhelmsbad.

Alle Regelungen der Stadt Hanau gibt es hier. cd

Das könnte Sie auch interessieren