1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Kinzig-Kreis

Scheunenbrand in Sterbfritz: Mutmaßliche Täter festgenommen

Erstellt: Aktualisiert:

Durch den Brand musste die L2304 vollgesperrt werden (Symbolbild).
Durch den Brand musste die L2304 vollgesperrt werden (Symbolbild).

Main-Kinzig-Kreis. Am Freitagabend, 28.07.2017, gegen 18:45 Uhr, kam es zu einem "Scheunenbrand" im Ortskern Sterbfritz. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Zwei mutmaßliche Tatverdächtige wurden festgenommen.

Eine Lagerhalle, in der sich lediglich Sperrmüll befand, war in Vollbrand geraten. Die Brandbekämpfung der Feuerwehr konnte  ein Übergreifen des Feuers auf umliegende Gebäude verhindern und es weitestgehend löschen. Die Einsatzmaßnahmen dauern noch an und werden vermutlich erst am Samstagnachmittag abgeschlossen sein.

Das Brandobjekt befindet sich an der Ortsdurchfahrt Sterbfritz, L2304, zwischen Oberzell und Mottgers. Die Straße ist wegen der Einsatzmaßnahmen und bestehender Einsturzgefahr des Gebäudes derzeit voll gesperrt. Gegenwärtig geht die Polizei von Brandstiftung aus. Nach Zeugenhinweis konnten zwei mutmaßliche Tatverdächtige festgenommen werden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Der durch die Polizei geschätzte Sachschaden beträgt ca. 150.000.-Euro.

Auch interessant