1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Kinzig-Kreis

Landratswahl: Wie sich die Kandidaten im Small-Talk schlagen

Erstellt: Aktualisiert:

Rosen vor dem Supermarkt: Kandidatin Srita Heide ist zurzeit täglich unterwegs. Foto: Ziegert
Rosen vor dem Supermarkt: Kandidatin Srita Heide ist zurzeit täglich unterwegs. Foto: Ziegert

Main-Kinzig-Kreis. Wir haben die Landratskandidaten bei ihren Auftritten begleitet und beobachtet. Den Anfang macht Srita Heide.

Von Andreas Ziegert

Das Wahlprogramm der sechs Landratskandidaten kann leicht nachgelesen werden, die Pressemitteilungen zu verschiedenen Themen kommen über die Medien fast täglich frei Haus. Aber wie reagieren die Menschen auf der Straße auf die Kandidaten? Wie sieht der direkte Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern aus? Das erfährt man nur, wenn man die Kandidaten bei ihren Auftritten in den Städten und Gemeinden begleitet und beobachtet.

Den Anfang machen wir mit Srita Heide. Am Valentinstag verteilte die Landratskandidatin der CDU vor einem Supermarkt in Bad Orb rote Rosen. Die 48-Jährige kam direkt von einem Seniorentreff in Steinheim, dort hatte sie ein Heimspiel. Aber wie kam sie im fernen Bad Orb an?

16.31 Uhr: Tobias Weisbecker trifft als Erster ein, er kennt sich aus in Bad Orb, steht hier dem CDU-Stadtverband vor und ist inzwischen auch Geschäftsführer der Kreistagsfraktion.16.34 Uhr: Srita Heide trifft ein, mit Chauffeur in einem modernen Hybrid-Pkw. Der summt leise vor sich hin.16.38 Uhr: Eine Katastrophe bahnt sich an: Zwar sind die Rosen wie geplant im Kofferraum, aber keine Kabelbinder für den Standaufbau vorhanden. Improvisationstalent ist gefragt, es funktioniert.16.42 Uhr: Los geht’s, die CDU-Kandidatin wird von vier Männern unterstützt.16.46 Uhr: „Um was geht es da?“, fragt eine neugierige Kundin. „Heute ist Valentinstag“, lautet die zugegebenermaßen wenig originelle Antwort.16.47 Uhr: Die zweite Rose ist verschenkt, ein junger Mann nimmt sie mit. „Für meine Freundin“, freut er sich.16.48 Uhr: Das geht runter wie Öl: „Gestern wurde ich noch gefragt, ob ich sie schon mal gesehen habe. Da musste ich sagen: leider noch nicht und dass ich sie gerne mal kennenlernen möchte“, freut sich eine ältere Dame über das Treffen mit Heide. Und als sie dann auch noch erzählt, dass sie sich einst an einem Valentinstag verlobt hat, steigen die Herzen quasi direkt vom Supermarktparkplatz auf.16.49 Uhr: „Man kriegt sie ja bisher nur in der Presse zu sehen“, ist diese Frau sichtlich überrascht, dass die CDU-Kandidatin jetzt wahrhaftig vor ihr steht.16.50 Uhr: Was könnte eine Landrätin Srita Heide für die Kurstadt tun? Ein Mann weiß es: „Bad Orb muss wieder einen besseren Ruf im Kreis bekommen, früher war unsere Stellung besser.“ Die CDU-Kandidatin: „Man muss immer im Dialog bleiben.“16.55 Uhr: Jetzt wird es richtig ortspolitisch: Ein Fußweg hinter einer Klinik ist für ältere Menschen mit Rollatoren nicht geeignet, da muss dringend etwas passieren, meint ein Ehepaar. Heide hört zu, helfen kann sie hier wohl eher nicht.16.58 Uhr: Keine Rose, die erste Absage des Tages.16.59 Uhr: Schon wieder keine Rose, diesmal aber wegen der vielen Einkaufstaschen plus Kind. Einer der CDU-Helfer lässt aber nicht locker, legt die Rose schließlich im Kofferraum ab.17.04 Uhr: Da wird sie gestellt, die Frage aller Fragen: „Warum wollen Sie Landrätin werden?“ Die junge Frau stellt Srita Heide auf die Probe: „Ich setze auf Führungsqualität und Lebenserfahrung“, antwortet die Kandidatin und bekommt prompt eine Wahlzusage: „Wir Frauen müssen zusammenhalten“, so die Solidaritätsbekundung.17.07 Uhr: „Sind sie die Srita?“, will eine Dame mit Rollator wissen. „Das ist mein Vorname, ich heiße Srita Heide“, stellt sich die CDU-Landratskandidatin vor. Doch damit ist die Namensaufklärung noch nicht beendet. „Ich hatte mal eine Schulfreundin, die hieß Rita“, könnte das für die Wahl am 5. März ja zumindest eine Eselsbrücke sein.17.10 Uhr: Ein Mann kommt auf den CDU-Stand zu: „Meine Mutter sitzt im Auto, hat gerade einen längeren Klinikaufenthalt hinter sich.“ Srita Heide lässt sich nicht lange bitten, die Rose wird direkt ans Auto gebracht.17.12 Uhr: Plötzliche Aufbruchstimmung. „Wir müssen los nach Schlüchtern“, beginnt eifriges Zusammenpacken. Dort steht um 18 Uhr die nächste Veranstaltung mit Dorothee Bär, Mitglied der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, an.17.14 Uhr: Letzte Aktion in Bad Orb: Die restlichen Rosen werden an die Verkäuferinnen verteilt. Dann rollt Heide mit dem Hybrid-Wagen vom Parkplatz. Wieder ziemlich leise.

Auch interessant