Auf der A66 nahe Hanau ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Sattelzug durchbrach die Leitplanke der Kinzigtalbrücke.
+
Auf der A66 nahe Hanau ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Sattelzug durchbrach die Leitplanke der Kinzigtalbrücke.

Tödlicher Unfall

Lkw stürzt von Kinzigtalbrücke in Fluss: Fahrer stirbt

  • VonSebastian Richter
    schließen
  • Marvin Ziegele
    Marvin Ziegele
    schließen

Auf der A66 zwischen Bad Soden-Salmünster und Steinau ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Sattelzug durchbricht nahe Hanau die Leitplanke und stürzt in die Tiefe.

Update vom 03.08.2021, 20.04 Uhr: Nach dem Unfall an der A66 zwischen Bad Soden-Salmünster und Steinau hat die Polizei traurige Neuigkeiten: Der Fahrer des Lkw überlebte den Unfall nicht. Der 56-Jährige aus Bayern war zuvor durch eine Lärmschutzwand auf der Kinzigtalbrücke gebrochen.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Mann am Dienstag bei Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig-Kreis) aus zunächst ungeklärter Ursache mit seinem Lkw ein auf dem Standstreifen stehendes Wartungsfahrzeug gerammt und dabei die Kontrolle über sein Gespann verloren, berichtet die dpa. Anschließend fiel er 15 Meter in die Tiefe, wie die Polizei mitteilte. Am Mittag bargen Taucher die Leiche des Lkw-Fahrers. Der genaue Hergang des Unfalls nahe wird noch ermittelt. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 200 000 Euro.

A66 bei Hanau: Sattelzug stürzt von Kinzigtalbrücke bei Hanau

Erstmeldung vom 03.08.2021, 12.55 Uhr: Hanau – Auf der A66 ist es am Dienstagvormittag (03.08.2021) zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein Sattelzug durchbrach gegen 11.10 Uhr die Leitplanke auf der Kinzigtalbrücke zwischen Bad Soden-Salmünster und Steinau und stürzte in die Tiefe. Das Fahrzeug stürzte in den Fluss, teilte die Polizei mit.

In der Kinzig soll das Führerhaus der Zugmaschine zum Liegen gekommen sein. Laut der Polizei war der Sattelzug mit leeren Paletten beladen. Ob Personen bei dem Unfall nahe Hanau* zu Schaden gekommen sind, ist noch nicht bekannt. Auch Unfallhergang und -ursache sind noch unklar. Nach Informationen des hessischen Rundfunks sind Taucher an der Bergung des Fahrers und möglicher anderer Insassen beteiligt.

Unfall auf A66 bei Hanau: Autobahn voll gesperrt

Aktuell ist die Fahrbahn der A66 in Richtung Fulda voll gesperrt. Auch auf der Gegenfahrbahn soll es nach Informationen von FFH durch Gaffer zu Behinderungen kommen. An der Unfallstelle sind zahlreiche Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und der Polizei vor Ort. Es wird empfohlen, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Am Wochenende kam es auf der A66 bei Hanau zu einem schweren Unfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Ein Hubschrauber war im Einsatz. (marv/spr) *op-online.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema