Ein Paketzusteller war misstrauisch geworden und konnte so den Betrug verhindern.
+
Ein Paketzusteller war misstrauisch geworden und konnte so den Betrug verhindern (Symbolbild).

Kriminalität

Aufmerksamer Paketzusteller verhindert dreiste Straftat

  • Jan Max Gepperth
    vonJan Max Gepperth
    schließen

Weil ein Paketzusteller am Donnerstagvormittag besonders aufmerksam war, konnte eine Straftat verhindert werden. Der vermeintliche Täter konnte, unter Hilfe des Paketzustellers, gestellt werden.

  • Versuchtes Verbrechen in Gelnhausen bei Hanau
  • Paketzusteller ist hellwach
  • Straftat konnte verhindert werden

Gelnhausen - Dank eines aufmerksamen Paketzustellers konnte am Donnerstagvormittag ein Betrug verhindert werden: Gegen 11.30 Uhr soll der vermeintliche Betrüger an einer Anschrift in der Gelnhäuser Straße in Gelnhausen-Hailer (bei Hanau) auf den Paketdienst gewartet haben, um das zu liefernde Paket abzufangen. Vorher hatte der mutmaßliche Täter ein Klebeschild mit einem anderen Namen über das original Klingelschild geklebt.Dem Paketzusteller fiel dies jedoch auf.

Gelnhausen bei Hanau: Paketzusteller verhindert Verbrechen

Der Paketbote verständigte anschließend die Polizei und konnte den 43-Jährigen mutmaßlichen Betrüger bis zum Eintreffen der Beamten am Ort des Geschehens in Gelnhausen bei Hanau festhalten. Bei der Aufnahme der Personalien wies sich der Festgehaltene nach Angaben der Polizei anschließend mit einem gefälschten Personalausweis aus.

Er wurde im Anschluss vorläufig festgenommen und nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der Mann muss nun mit einem Strafverfahren wegen des Verdachts des Warenkreditbetrugs rechnen.

Diese Masche des Paketbetrugs ist nicht neu. Schon seit mehreren Jahren wird diese Form des Betrugs angewandt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema