1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Kinzig-Kreis

Experimentieren für Groß und Klein: Evonik-Kinderuni startet

Erstellt: Aktualisiert:

Am Samstag startet die Evonik-Kinderuni. Foto: HA
Am Samstag startet die Evonik-Kinderuni. Foto: HA

Main-Kinzig-Kreis. Kleine und große Forscher aufgepasst: Am Samstag beginnt die erste Evonik-Kinderuni, die der HANAUER ANZEIGER gemeinsam mit dem Hanauer Chemie-Unternehmen veranstaltet. Bis Donnerstag, 13. April, präsentieren wir mehr als 20 verblüffende Experimente

Von Yvonne Backhaus-Arnold

Die Experimente können nicht nur die angemeldeten Kindergärten, sondern alle Leser mit ihren Kindern und Enkeln nachmachen können. Sie sind in unserem E-Paper und der gedruckten Zeitung zu finden.„Zutaten“ sind Dinge des täglichen Gebrauchs. „Mit der Unterstützung des HA schaffen wir es, Jungen und Mädchen auf spielerische Art und Weise für Naturwissenschaften zu interessieren“, sagt Silke Wodarczak, die die Kommunikation am Standort Hanau leitet und das Projekt mitbegleitet.

45 von 180 angeschriebenen Kindergärten zwischen Maintal und Langenselbold haben sich angemeldet. „Es freut mich, dass wir bei der Premiere schon eine so große Resonanz erfahren“, erklärt Wodarczak. Die Kindergärten bekommen die Tageszeitung zum Mit-Experimentieren bis Donnerstag, 13. April, kostenfrei zugestellt. Ihre Aufgabe: Bis Samstag, 6. Mai, sollen sie die Durchführung der Experimente auf kreative Weise dokumentieren – in Bild, Text und/ oder Ton.

Eine Jury, der auch Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky angehört, wird die fünf schönsten Dokumentationen auswählen. Die Gewinner-Kita bekommt 2000 Euro, für die weiteren Plätze gibt es Geldpreise zwischen 1500 und 250 Euro. Die fünf Sieger-Kitas, die am Freitag, 2. Juni bei Evonik im Industriepark Hanau-Wolfgang gekürt werden, gewinnen außerdem einen Forschertag mit Evonik-Paten.Der HANAUER ANZEIGER und Evonik wünschen allen kleinen und großen Forschern viel Spaß beim gemeinsamen Experimentieren!

Auch interessant