Auf den zugefrorenen Ruhlsee sollte man nicht gehen. Foto: Häsler

MainKinzigKreis

Eisflächen auf Teichen, Seen und Co. sind lebensgefährlich

Main-Kinzig-Kreis. Auch wenn die Eisflächen auf Teichen, Seen und anderen Gewässern verlockend aussehen, sollten man sich davor hüten: Es besteht Lebensgefahr.

Die Stadt Langenselbold warnt dringend davor, Eisflächen auf Teichen, Seen und anderen Gewässern in Langenselbold zu betreten. Die Eisschichten, die sich dort durch die Minusgrade der vergangenen Tage gebildet haben, sind zu dünn, um Menschen zu tragen. Bei Einbruch durch die Eisdecke besteht Lebensgefahr.Von städtischer Seite wird auch bei noch länger anhaltendem Frost keine Freigabe der Eisflächen erfolgen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.Das gilt nicht nur für den Gewässer in Langenselbold, sondern für den gesamten Main-Kinzig-Kreis.

Das könnte Sie auch interessieren