1. Startseite
  2. Region
  3. Main-Kinzig-Kreis

Diebe knacken Postfiliale und wollen mit dem Tresor türmen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kim Hornickel

Nach Einbruch in Bierbergemünd (Bieber- und im Kinzigtal): Polizei in Hanau sucht Verdächtige. (Symbolbild)
Nach Einbruch in Bierbergemünd (Bieber- und im Kinzigtal): Polizei in Hanau sucht Verdächtige. (Symbolbild) © Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Bei Hanau klauen Diebe einen Tresor. Als sie ihn mit einer Sackkarre wegschaffen, schrillen die Alarmsirenen.

Biebergemünd – Bei einem Einbruch in einem Gartenbaubetrieb in Biebergemünd (Bieber- und im Kinzigtal) haben Diebe einen Tresor geklaut, als das Alarmsystem der Firma auslöste, flohen die Diebe Hals über Kopf.

Am Mittwochmorgen gegen 02.20 Uhr stiegen Diebe in eine Postfiliale in der Spessartstraße ein. Dann brachen sie außerdem in einen Gartenbaubetrieb im Lerchenweg ein – und dies wurde ihnen zum Verhängnis, wie die Polizei in Hanau mitteilte. Denn der Inhaber des Gartenbaugeschäftes hatte sein Handy mit der Alarmanlage verbunden und wurde alarmiert.

Auf dem Hof angekommen, fand der Inhaber jedoch nur noch eine Sackkarre vor seiner aufgebrochenen Hallentür. Von den Tätern fehlte jede Spur, wie die Polizei in Hanau erklärte. Jedoch hatten die Diebe ihre Beute zurücklassen müssen und die stand nun mitten auf dem Hof.

Spektakulärer Einbruch in Biebergemünd bei Hanau: Diebe laden Tresor auf Sackkarre

Auf der gestohlenen Sackkarre hatten die Einbrecher ihre Beute – einen Tresor aus der Postfiliale – hinterlassen. Der war noch verschlossen, die Täter waren jedoch bereits geflohen. Die Polizei suchte anschließend nach den Einbrechern – auch mit einem Hubschrauber.

Doch die Diebe hatten nicht mit dem Firmeninhaber gerechnet, der als Jäger ein Nachtsichtgerät besitzt und bei der Suche so auf einen Mann stieß, der in einem Busch am Waldrand kauerte.

Der Verdächtige lief daraufhin in den Wald, hier wurde er von den Polizisten festgenommen. Der aus Gießen stammende polizeibekannte Mann hatte neben einer Stirnlampe und einer Landkarte auch ein Brecheisen bei sich. Allerdings musste der 60-Jährige nur kurzzeitig mit zur Polizeidienstelle und war anschließend wieder auf freiem Fuß.

Nach Einbruch in Bierbergemünd: Polizei in Hanau sucht möglichweise mehrere Verdächtige

Wie die Polizei in Hanau mitteilte, hatte der mutmaßliche Täter auch Teile der Alarmanlage des Gartenbaubetriebs mitgenommen.

Der 60-Jährige muss sich jetzt wegen Verdachts des besonders schweren Diebstahls verantworten. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass weitere Täter beteiligt waren, sucht die Polizei in Biebergemünd weitere Zeugen. Wer im Zusammenhang mit den Einbrüchen entsprechende Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der zuständigen Kripo in Hanau unter der Telefonnummer 06181 100 123 zu melden.

Erst kürzlich zerschmetterten zwei Männer in Hanau eine Kiosktür* und bedienten sich an der Auslage. (kh) op-online ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant